GI: + zweimal eingebrochen + Sanitäter geschlagen + Einbrecher scheitern + Zeugen nach Auseinandersetzung an der Lahn gesucht + Kennzeichen geklaut + Autos beschädigt + Unfälle und Unfallfluchten

Langgöns-Niederkleen: Dreiste Diebe schlagen zweimal zu –

Gleich zweimal brachen Unbekannte in der Sudetenstraße in ein Einfamilienhaus ein. Zwischen 20.00 Uhr am Samstag und 10.30 Uhr am Sonntag zerstörten sie eine Scheibe der Eingangstür und entwendeten aus dem Haus ein Karton mit Werkzeug. Gegen 20.30 Uhr meldet der Anwohner erneut einen Einbruch in sein Haus. Die Diebe drangen über die provisorisch gesicherte Eingangstür abermals in die Wohnung ein und ließen erneut Werkzeuge mitgehen. Die Polizei prüft, ob die Taten im Zusammenhang stehen und sucht nach Zeugen. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-6555 entgegen.

Reiskirchen: 18-Jähiger greift Rettungssanitäter an –

Als sich ein Rettungssanitäter um einen 18-Jährigen kümmern wollte, schlug ihm dieser ins Gesicht. Am Sonntag gegen 06.50 Uhr meldete eine Frau eine leblose Person unterhalb einer Unterführung der Autobahn 5 im Bereich eines an der B49 liegenden Radweges zwischen Reiskirchen und Gießen. Die Rettungssanitäter brachten den Mann zunächst auf die Trage und dann in den Rettungswagen. Als der Mann dort wach wurde, schlug er einem Sanitäter ins Gesicht und flüchtete anschließend. Eine Streife nahm den Mann in unmittelbarer Nähe fest. Er war alkoholisiert und pustete 1,65 Promille. Die Ordnungshüter brachten den Trunkenbold zu seiner Mutter und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen ihn ein.

Allendorf: Einbruch in Nordeck gescheitert –

In der Rabenauer Straße scheiterten Einbrecher an der Haustür eines Einfamilienhauses. Am Sonntag zwischen 11.00 und 12.30 Uhr versuchte sie vergeblich die Tür aufzuhebeln. Wer hat in der Rabenauer Straße in diesem Zusammenhang am Sonntag Personen oder Fahrzeuge beobachtet? Hinweise nimmt die Kriminalpolizei unter 0641/7006-6555 entgegen.

Gießen: Auseinandersetzung in der Lahnstraße –

Nach einer Auseinandersetzung zweier Männer auf einer Wiese in der Lahnstraße, sucht die Polizei Zeugen. Die beiden Männer gerieten am Donnerstagabend zwischen 21.30 und 22.00 Uhr aus bislang nicht bekannten Gründen in Streit. Nach einer zunächst verbal ausgetragenen Auseinandersetzung wurde es handgreiflich. Der Angreifer schlug dem 29-jährigen Opfer zunächst mit der Faust ins Gesicht – Schläge mit einer Flasche wehrte das Opfer erfolgreich ab. Hierbei fiel die Umhängetasche des Opfers zu Boden. Nachdem der dem Opfer persönlich bekannte Angreifer geflohen war, fehlten aus der Umhängetasche ein Handy, eine Sonnenbrille sowie eine Armbanduhr. Das in Gießen lebende 29-jährige Opfer geht davon aus, dass sein Angreifer die Sachen mitgehen ließ. Um den genauen Tatablauf rekonstruieren zu können sucht die Polizei nun nach Zeugen der Auseinandersetzung und fragt: Wer hat die beiden streitenden Männer am Donnerstagabend (05.05.2022) an der Lahn beobachtet? Zeugen werden gebeten sich unter Tel.: (0641) 7006-6555 an die Kriminalpolizei in zu wenden.

Gießen: Kennzeichen gestohlen –

Ein unbekannter Täter entwendete am Sonntag (08.Mai) zwischen 11:00 Uhr und 13:30 Uhr beide Nummernschilder eines schwarzen Smart. Der Smart Fortwo parkte während der Tatzeit auf dem unteren Parkplatz des Kloster Schiffenberg. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib der Nummernschilder „E-KH 1101“ machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel.: 0641/7006-3555.

Gießen: Scheibe eingeschlagen –

Auf dem Parkplatz eines Möbelmarktes in der Pistorstraße schlugen Unbekannte die Scheibe eines BMW ein. Der schwarze 1er stand dort am Samstag zwischen 17.00 und 19.25 Uhr. Hinweise zu den Tätern nimmt die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Pohlheim – Watzenborn-Steinberg: Autos aufgebrochen –

Am Wochenende trieben Autoaufbrecher in Watzenborn-Steinberg ihr Unwesen. Sie schlugen die Scheiben von drei Pkw ein und suchten nach Wertsachen. In der Büchnerstraße ließen sie aus einem grauen Seat Ibiza einen Rucksack samt persönlicher Gegenstände mitgehen. In der Straße „Zur Aue“ durchsuchten sie einen silberfarbenen Opel Astra Kombi ohne Beute zu machen und in der Bahnhofstraße erbeuteten sie aus einem schwarzen Polo eine Handtasche samt Geldbörse. Den Gesamtwert der Beute beziffert die Polizei auf rund 600 Euro – die Kosten für die neuen Scheiben belaufen sich auf insgesamt 900 Euro. Zeugen, die die Täter in der Nacht von Samstag (06.05.2022) auf Sonntag (08.05.2022), zwischen 01.00 Uhr und 09.00 Uhr beobachteten, werden gebeten sich unter Tel.: (0641) 7006-3555 bei der Polizeistation Gießen zu melden.

Gießen: Scheibe beschädigt –

Zwei Männer traten am Sonntag (08.Mai) gegen 02:00 Uhr in der Straße „Untergasse“ gegen die Scheibe einer Arztpraxis. Ein Anwohner beobachtete das Duo, das anschließend in Richtung Ortsmitte flüchtete. Einer der Männer ist etwa 18 Jahre alt, hatte dunkle Haare und trug eine hellgraue Jogginghose. Zu seinem Komplizen ist eine genauere Beschreibung nicht möglich, er hatte ebenfalls dunkle Haare. Angaben zur Schadenshöhe können momentan noch nicht gemacht werden. Hinweise zu dem Duo nimmt die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 entgegen.

Hungen-Rodheim: Pedelec weg –

Ein Fahrraddieb ließ zwischen Freitag (06.Mai) gegen 20:00 Uhr und Samstag (07.Mai) 19:00 Uhr ein blaues Pedelec des Herstellers „Prophete“ mitgehen. Das E-Bike war in der „Oberndorfer Straße“ an einem Holzbalken festgeschlossen. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer kann Angaben zum Verbleib des etwa 1.600 Euro teuren Bikes machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel.: 0640 191430.

Gießen: Drogentest bei Führerscheinneuling positiv –

Bei einer Verkehrskontrolle im Altenfeldsweg regierte der Drogentest eines 18-Jährigen positiv auf THC. Beamte stoppten den jungen Autofahrer am Samstag gegen 22.10 Uhr. Der Führerscheinneuling besitzt erst seit drei Wochen den Führerschein und befindet sich noch in der Probezeit. Die Ordnungshüter stellten seinen Führerschein sicher, zudem musste er sich auf der Wache einer Blutentnahme unterziehen. Auf den Fahranfänger kommt nun eine Strafanzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss zu.

Gießen: Ladendieb flüchtet –

Ein 25-jähriger Mann versuchte am Samstagvormittag gegen 09.10 Uhr in einem Kaufhaus im Seltersweg mehrere Parfümflaschen im Wert von 530 Euro zu stehlen. Als der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes den Ladendieb ansprach, händigte dieser ihm das Diebesgut aus, rannte aber anschließend davon. Dabei schnappte er sich eine andere Parfümflasche und lief mit seiner neuen Beute aus dem Geschäft. Ein zweiter Sicherheitsdienstmitarbeite stoppte den Langfinger zunächst im Seltersweg. Der schubste den Angestellte und lief erneut davon. Letztendlich nahmen Polizisten den in Gießen lebenden Dieb im Bereich der Südanlage fest. Nach Abschluss seiner Vernehmung und erkennungsdienstlichen Behandlung wurde der 25-Jährige wieder entlassen.

Laubach: Bulli zerkratzt –

Auf rund 3.000 Euro schätzt die Polizei den Lackschaden, den Unbekannte auf dem Parkplatz des Rewe-Marktes in der Philipp-Reis-Straße an einem VW Mulitvan zurückließen. Am Freitag zwischen 09.30 und 10.20 Uhr zerkratzen die Täter die rechte Fahrzeugseite des blauen Kleinbusses. Wer hat die Vandalen auf dem Rewe-Parkplatz beobachtet? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0 in Verbindung zu setzen.

Laubach: Autos aufgebrochen –

Zwei auf dem Parkplatz des Ruheforstes abgestellte Pkw rückten am Samstag (07.05.2022) in den Fokus unbekannter Autoaufbrecher. Zwischen 05:15 Uhr und 16:45 Uhr schlugen sie jeweils eine Scheibe eines weißen Citroen und eines grauen Opel ein. Aus dem Citroen griffen sich die Täter eine Handtasche. Nach einer ersten Einschätzung des Besitzers fehlen aus dem Opel keine Wertsachen. Hinweise zu den Dieben bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel.: 06401/9143-0

Pohlheim: Beim Parken Ford beschädigt –

Zwischen Freitag (06.Mai) 19.00 Uhr und Samstag (07.Mai) 10.20 Uhr beschädigte ein Unbekannter in der Kirchstraße in Watzenborn-Steinberg einen geparkten Ford. Als der Besitzer zu seinem weißen Transit zurückkam, war dieser auf der rechten Seite beschädigt. Die Blechschäden an dem Transporter schätzt die Polizei auf ca. 600 Euro. Hinweise zum Unfallfahrer oder dessen Fahrzeug bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Senckenbergstraße –

Absicht oder Aufregung? Nach einem Parkplatzrempler in der Senckenbergstraße ließ der mutmaßliche Unfallfahrer eine nicht vergebene Telefonnummer am beschädigten Wagen zurück. Der Unfallfluchtermittler der Polizeistation Gießen Nord sucht nun nach Zeugen der Karambolage. Am Donnerstagnachmittag (05.05.2022), zwischen 14.30 Uhr und 17.30 Uhr prallte der flüchtige Unfallfahrer gegen einen am Fahrbahnrand geparkten grauen KIA Ceed. In der Folge hinterließ der Unbekannte einen Zettel mit der nicht ausgegebenen Telefonnummer an der Windschutzscheibe. Sollte er nicht ermittelt werden, bleibt der Besitzer des Ceed auf einen Blechschaden von rund 1.000 Euro sitzen. Wer hat den Zusammenstoß in der Senckenbergstraße beobachtet? Hinweise nehmen die Ermittler der Polizeistation Gießen Nord unter Tel.: (0641) 7006-3755 entgegen.

Gießen: Kind angefahren –

Am Samstag (07.Mai) gegen 19.50 Uhr befuhr ein 27-jähriger Mann in einem Skoda die Henriette-Fürth-Straße. Ein 4-jähriges Kind lief auf die Fahrbahn und wurde von dem Fahrzeug erfasst. Dabei trug das Kind leichte Verletzungen davon. Eine Rettungswagenbesatzung übernahm die Erstversorgung des Jungen – der kleine Mann konnte nach den Untersuchungen vor Ort seinen Angehörigen übergeben werden. Infolge des Unfalls kam es zu einer Auseinandersetzung zwischen einem Angehörigen des Kindes und dem Skoda-Fahrer. Dabei schlug der 34-Jährige dem Skoda-Fahrer durch das geöffnete Fenster ins Gesicht. Den Skodafahrer erwartet ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung, gegen den Angehörigen des Kindes ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.

Biebertal: Kontrolle über Fahrzeug verloren –

Sonntagnacht (08.Mai), gegen 02.30 Uhr befuhr ein 29-jähriger Mann aus Heuchelheim in einem Audi die Bieberstraße in Rodheim-Bieber. Dabei verlor der Audi-Fahrer die Kontrolle über sein Fahrzeug und prallte gegen einen am gegenüberliegenden Fahrbahnrand geparkten Seat. Durch die Wucht des Aufpralls prallte der Seat seinerseits gegen einen hinter ihm geparkten Opel. Der Audi-Fahrer zog sich leichte Verletzungen zu. Die alarmierten Ordnungshüter bemerkten Alkoholgeruch bei dem 29-Jährigen. Bei einem Atemalkoholtest pustete er 1,52 Promille. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 9.300 Euro. Den Promillefahrer erwartet ein Strafverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung.

A45/Langgöns: Bremsvorgang zu spät bemerkt –

Ein 51-jähriger Mann in einem Volvo und eine 57-jähriger Frau in einem Renault befuhren am Freitag (06.Mai) gegen 18.30 Uhr die Bundesautobahn 45 aus Richtung Hanau kommend in Richtung Dortmund. Als der Volvo-Fahrer aufgrund des stockenden Verkehrs bremsen musste, bemerkte die Renault-Fahrerin diesen Bremsvorgang offenbar zu spät und fuhr auf den Volvo auf. Dabei verletzte sich die 57-Jährige leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 2.700 Euro. Der Renault war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Biebertal: Zusammenstoß in der Gießener Straße –

Am Donnerstag (05.Mai), gegen 14.00 Uhr kam es in der Gießener Straße in Rodheim-Bieber zu einem Zusammenstoß zwischen einem 59-Jährigen in einem Fiat und einem 36-jährigen Mann in einem Hyundai. Beim Abbiegen und Einfahren auf den Parkplatz eines Einkaufsmarktes prallten beide Fahrzeuge zusammen. Der Hyundai-Fahrer verletzte sich dabei leicht. Der Sachschaden wird auf insgesamt 7.000 Euro geschätzt. Da beide Beteiligte unterschiedliche Angaben zum Unfallgeschehen machen, bittet die Polizei Zeugen des Zusammenstoßes sich unter Tel. 0641/7006-3755 an die Polizeistation Gießen Nord zu wenden.

Sabine Richter, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040