GI: Kaninchen enwendet+Zwei Verletzte nach Gebäudebrand+Hakenkreuz auf Fingerring+Bargeld aus Imbiss gestohlen+Sachbeschädigung+Unfälle und Unfallfluchten

Gießen: Kaninchen entwendet

In der Straße „Am Steckelchen“ in Lützellinden entwendeten Unbekannte ein Kaninchen. Zwischen 20 Uhr am Sonntag und 10.00 Uhr am Montag betraten sie den Garten und machten sich an dem Stall zu schaffen. Wem ist dort etwas Verdächtiges aufgefallen? Wer kann Hinweise zu den Tatverdächtigen oder zum Verbleib des Kaninchens geben? Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Zwei Verletzte nach Gebäudebrand

Gestern (22. März) rückten Feuerwehr und Polizei zu einem Brand in der Hindemithstraße aus. Gegen 14.30 Uhr alarmierten Zeugen die Rettungskräfte. Die Feuerwehr löschte den Brand und evakuierte über eine Drehleiter Bewohner. Rettungswagenbesatzungen brachten zwei Bewohner wegen des Verdachts einer Rauchgasvergiftung zu weiteren Untersuchungen in umliegende Krankenhäuser. Derzeit geht die Polizei davon aus, dass der Brand im dritten Obergeschoss ausbrach. Angaben zur Brandursache und der Schädenshöhe können derzeit noch nicht gemacht werden.

Gießen: Hakenkreuz auf Fingerring

Im Impfzentrum am Neustädter Tor fiel am Montag ein 36-jähriger Mann dem Personal auf. Als ein Mitarbeiter dem Gießener aufgrund der vorgeschriebenen Zeitvorgaben eine Impfung verwehrte, wurde er offenbar ungehalten und beleidigte diesen. Der Mitarbeiter bemerkte auf dem Rucksack sowie dem Fingerring des 36-Jährigen ein Hakenkreuz und informierte die Polizei. Der Staatsschutz ermittelt wegen des Verwendens von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen.

Gießen: Diebstahl aus Imbiss

Während die Mitarbeiterin eines Imbisses im Seltersweg einen Aufsteller im Außenbereich aufstellte, betrat ein Unbekannter den Imbiss. Dort entwendete er dann aus einer Mappe Bargeld und flüchtete. Beschreibung des Tatverdächtigen: Er ist zwischen 20-25 Jahre alt, hat eine schlanke Statur und dunkles kurzes Haar. Er trug eine Bluejeans, helle Sportschuhe und eine weiße Steppjacke. An der rechten Hand hatte er einen Verband. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Hungen: Gegen Gartentür getreten

Ein Unbekannter trat am Dienstag (22.März) gegen 18.30 Uhr mehrfach gegen eine hölzerne Gartentür eines Schrebergartens in der Straße „Am Bahndamm“. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Einbruchsversuch am Brandplatz

Zwischen Dienstagabend 21.00 Uhr und Mittwochfrüh 06.05 Uhr versuchten Unbekannte am Brandplatz die Eingangstür eines Feinkostladens aufzuhebeln. Der Versuch misslang jedoch. Die Unbekannten beschädigten die Tür und rissen letztendlich den Türgriff ab. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 2.000 Euro. Wem sind Unbekannte aufgefallen, die sich an der Tür zu schaffen machten? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Ford auf Parkplatz beschädigt

2.000 Euro Schaden beklagt die Besitzerin eines Ford nach einer Unfallflucht in der Bismarckstraße. Der graue B-Max stand zwischen Donnerstag (17.März) 00.00 Uhr und Montag (21.März) 16.00 Uhr auf dem Parkplatz einer Schule. Der Unbekannte beschädigte das Fahrzeug auf der Beifahrerseite und entfernte sich, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Beim Ein- oder Aussteigen VW touchiert

Am Samstag (19.März) touchierte ein Unbekannter vermutlich beim Ein- bzw. Aussteigen auf einem Parkplatz in der Reichenberger Straße zwischen 15.00 Uhr und 19.00 Uhr einen geparkten VW. Als der Besitzer zu seinem blauen Tiguan zurückkam, war dieser an der hinteren, rechten Tür beschädigt. Der Unbekannte fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 1.500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen Parkhausrempler

Ein Unbekannter beschädigte am Dienstag (22.März) zwischen 07.45 Uhr und 15.05 Uhr in einem Parkhaus in der Neustadt einen geparkten VW. Der schwarze Golf parkte auf der 3. Parkebene und der Unbekannte beschädigte offenbar bei einem Parkmanöver das Fahrzeug an der vorderen Stoßstange. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Krofdorfer Straße

Ein bislang Unbekannter beschädigte Donnerstagnacht (17.März) zwischen 00.00 Uhr und 01.00 Uhr auf einem Parkplatz in der Krofdorfer Straße einen geparkten Porsche. Als der Besitzer zu seinem weißen Cayenne zurückkam, war dieser auf der Beifahrerseite beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 15.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Motorradfahrer stürzt bei Bremsvorgang

Am Dienstag (22.März) gegen 08.00 Uhr befuhr ein 21-jähriger Motorradfahrer aus Gießen die Schützenstraße in Richtung Rodheimer Straße. Vermutlich aufgrund von Gegenverkehr bremste der Motorradfahrer ab und kam zu Fall. Das Motorrad prallte dabei gegen einen am Fahrbahnrand geparkten Opel. Der 21-Jährige verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 7.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

B49/Gießen: Über rote Ampel gefahren

Eine 25-jährige Frau aus Fernwald in einem Opel befuhr am Dienstag (22.März) gegen 09.20 Uhr die Bundesstraße 49 von Reiskirchen kommend in Richtung Gießen. An der Kreuzung Europaviertel/ B49 übersah die Opel-Fahrerin offenbar die für sie geltende rote Ampel und fuhr auf die Kreuzung. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit dem Opel eines 61-Jährigen, der von Rödgen in Richtung Europastraße unterwegs war. Beide Unfallbeteiligte verletzten sich leicht und wurden mit Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 9.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Fußgängerin leicht verletzt

Dienstagabend (22.März) gegen 22.40 Uhr befuhr eine 65-jährige Frau aus Wettenberg in einem Porsche die Rödgener Straße in Richtung Rudolf-Diesel-Straße. Als eine 34-jährige Fußgängerin plötzlich die Fahrbahn betrat, bremste die Porsche-Fahrerin und wich nach links aus. Als das Fahrzeug zum Stillstand kam, sprang die Fußgängerin gegen den PKW und fiel zu Boden. Sie verletzte sich dabei leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040