GI: 50 – Jähriger gleich mehrfach aufgefallen + Schwerer Raub in Spielhalle + Radlerin leicht verletzt nach Unfall

Pressemeldungen vom 03.03.2022:

50 – Jähriger gleich mehrfach aufgefallen + Schwerer Raub in Spielhalle + Radlerin leicht verletzt nach Unfall

Gießen: 50 – Jähriger gleich mehrfach aufgefallen

Gleich mehrfach an einem Tag wurde ein 50-jähriger Gießener am 02. März 2022 straffällig. Gegen 17:00 Uhr kontrollierte die Polizei in der Hardtallee einen PKW-Fahrer. Dabei stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist und unter dem Einfluss von Drogen stand. Gegen 21:45 Uhr beobachtete ein Zeuge einen Lieferwagenfahrer dabei, wie er ein abgestelltes Fahrrad in der Gnauthstraße entwendete. Die Ermittlungen führten zu dem zuvor kontrollierten 50-Jährigen. Dieser stand natürlich immer noch unter Drogeneinfluss und konnte nach wie vor keine gültige Fahrerlaubnis vorlegen. Somit wurden diese Delikte auf Grund der erneuten Teilnahme am öffentlichen Straßenverkehr, ergänzend zu dem Fahrraddiebstahl, wieder zur Anzeige gebracht.

Gießen: Versuchte gefährliche Körperverletzung

Am Mittwoch, 02. März 2022, gegen 17:50 Uhr kam es aus bisher ungeklärter Ursache zwischen Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes der Erstaufnahmeeinrichtung und einem 24 Jahre alten Asylbewerber aus Marokko zu Streitigkeiten. Letztlich eskalierte die Situation derart, dass der Tatverdächtige die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes mit Steinen bewarf. In Folge dessen alarmierten diese die Polizei. Die Beamten nahmen den Angreifer vor Ort fest und fertigten eine Strafanzeige wegen gefährlicher Körperverletzung.

Linden: Wohnungseinbruchdiebstahl

Bislang unbekannte Täter versuchten über ein Dachfenster in ein Einfamilienhaus in Linden einzusteigen. Die Tat ereignete sich am Freitag, 25. Februar 2022 zwischen 14:00 und 21:15 Uhr in der Arndtstraße. Dabei beschädigten sie das Dachfenster. Warum die Täter nicht ins Objekt gelangen konnten ist bisher unklar. Wer hat etwas Verdächtiges gesehen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel.: 0641 7006 3555.

Gießen: Schwerer Raub in Spielhalle

Gegen 10:00 Uhr am Mittwoch, 02. März 2022 betrat ein unbekannter Mann eine Spielhalle in der Bahnhofstraße. Nachdem er die Toiletten aufgesucht hatte, wollte er am Tresen Kleingeld wechseln. Als die Angestellte die Kasse öffnete, kam der Täter hinter den Tresen. Anschließend entwickelte sich ein Gerangel, wobei der Täter die Angestellte an den Haaren zog und mit einem Messer bedrohte. So konnte er an den Kassenschlüssel gelangen und der Kassenschublade mehrere Hundert Euro entnehmen. Anschließend flüchtete er in Richtung Innenstadt. Beschreibung des Täters: Er ist ungefähr 175 cm groß, etwa 25 Jahre alt, hat eine schlanke Figur und einen dunkleren Hauttyp. Seine dunklen Haare sind an den Seiten kurz rasiert. Die Deckhaare sind länger und lockig. Während der Tatausführung war er bekleidet mit einer schwarzen dünnen Jacke, einem schwarzen T-Shirt und einer blauen Jeans. Wer hat etwas gesehen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel.: 0641 7006 3555.

Gießen: Tote Kaninchen aufgefunden

Nach dem Fund von zwei toten Kaninchen in der vergangenen Woche ermittelt die Polizei in Gießen wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Besitzerin entdeckte am Mittwoch, 23. Februar, gegen 07:00 Uhr die toten Tiere in dem Hausgarten ihres Wohnhauses in der Straße „Wingertshecke“ und informierte die Polizei. Nach ersten Erkenntnissen starb mindestens ein Hase aufgrund von Gewalteinwirkung. Wer hat dort in der Nacht vom Dienstag, 22. Februar 2022 auf Mittwoch 23. Februar 2022 etwas Verdächtiges beobachtet? Zeugen werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555 in Verbindung zu setzen.

Gießen: Desinfektionsspender und Kabelbrücke gestohlen

Auf mehrere Desinfektionsspender und eine Kabelbrücke aus einem Anhänger hatten es Diebe im Ohlebergsweg abgesehen. Die Unbekannten öffneten die Plane des Anhängers und verschwanden anschließend mit dem Diebesgut im Wert von etwa 500 Euro. Der Besitzer stellte den Diebstahl Mittwochmittag (02. März) fest. Wer hat dort in den Wochen zuvor etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Rennrad entwendet

Am Mittwoch zwischen 00.00 und 20.30 Uhr schlugen Fahrraddiebe in der Westanlage zu. Sie griffen sich ein schwarzes Rennrad des Herstellers Cyclocross von einem Hinterhof und machten sich mit ihrer rund 700 Euro teuren Beute aus dem Staub. Hinweise zu den Dieben oder zum Verbleib des Rades nehmen die Ordnungshüter der Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3700 entgegen.

Gießen: Fahrradkontrollen der Arbeitsgruppe „Fahrraddiebstahl“

Im Rahmen des Konzeptes „Sicheres Gießen“ kontrollierten Beamte der Arbeitsgruppe (AG) Fahrrad mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Lich im Gießener Stadtgebiet mehrere Fahrräder. Zwischen 11.00 und 19.00 Uhr nahmen sie insgesamt 15 Fahrräder genauer unter die Lupe und überprüften zwölf Personen. Die Polizisten stellten zwei Fahrräder sicher. In der Bahnhofstraße stießen sie auf ein Mountainbike des Herstellers Ghost, welches im Jahr 2012 gestohlen worden war. Die Beamten informierten den Besitzer, welcher es noch am Abend bei der Polizeiwache abholte. Ein Trekkingrad des Herstellers Winora überprüften die Ordnungshüter in der Straße „Neustadt“. Im Jahr 2018 hatte es der Besitzer bei der Polizei als gestohlen gemeldet und kann es nun auf der Polizeiwache wieder abholen.

Verkehrsunfälle:

Linden: Laterne angefahren

Ein bislang Unbekannter stieß am Mittwoch (16.Februar) gegen 16.00 Uhr in der Johannes-Heß-Straße gegen einen Laternenmast. Der Unbekannte fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 2.000 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Beim Vorbeifahren Renault gestreift

Zwischen Donnerstag (24.Februar) 14.15 Uhr und Mittwoch (02.März) 16.00 Uhr befuhr ein Unbekannter den Wiesecker Weg. Vermutlich beim Vorbeifahren streifte der Unbekannte in Höhe der Hausnummer 28 einen am Fahrbahnrand geparkten Renault. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 500 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Parkrempler

Am Mittwoch (02.März) gegen 23.10 Uhr touchierte ein 63-jähriger Mann bei einem Parkmanöver in der Straße „Kugelberg“ einen geparkten Toyota. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Zusammenstoß beim Spurwechsel

Ein 18-jähriger Mann in einem Mercedes befuhr Mittwochabend (02.März) gegen 20.40 Uhr den rechten Fahrstreifen der Nordanlage in Richtung Ostanlage. Beim Spurwechsel auf den linken Fahrstreifen übersah der Mercedes-Fahrer offenbar den Renault eines 36-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.750 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Beim Rangieren Straßenlaterne beschädigt

Ein 21-jähriger Mann aus Pohlheim in einem Ford befuhr am Mittwoch (02.März) gegen 19.30 Uhr die Henriette-Fürth-Straße. In Höhe der Hausnummer 28 rangierte der Pohlheimer mit seinem Fahrzeug und stieß gegen eine Straßenlaterne. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.650 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Beim Ausparken Toyota touchiert

Beim Ausparken touchierte am Mittwoch (02.März) gegen 17.00 Uhr in der Steinstraße eine 33-jährige Frau in einem Audi einen geparkten Toyota. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Wettenberg: Vorfahrt missachtet

Am Mittwoch (02.März) gegen 14.45 Uhr befuhr ein 29-jähriger Mann aus Butzbach in einem Mercedes die Gießener Straße in Richtung Am Südhang. Dabei übersah der Butzbacher die Vorfahrt eines 41-Jährigen, der vom Birkenweg in die Gießener Straße einbiegen wollte. Es kam zum Zusammenstoß. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Zusammenstoß beim Abbiegen

Ein 37-jähriger Mann aus Wetzlar in einem Opel befuhr Donnerstagfrüh (03.März) gegen 05.50 Uhr den Schiffenberger Weg stadteinwärts. An der Kreuzung Schiffenberger Weg/Steinberger Weg beabsichtigte der Wetzlarer an der noch ausgeschalteten Ampel nach links abzubiegen. Offenbar übersah er dabei den Citroen eines 21-Jährigen, der stadtauswärts unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.000 Euro. Der Opel war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Linden: Radlerin leicht verletzt nach Unfall

Eine 37-jährige Frau mit einem E-Bike fuhr am Donnerstag (03.März) gegen 08.20 Uhr die Schillerstraße in Großen-Linden und beabsichtigte nach links in die Goethestraße abzubiegen. Dabei übersah die Radlerin offenbar den Toyota eines 44-Jährigen, der die Goethestraße in Richtung Schillerstraße befuhr. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich die Radfahrerin leicht verletzte. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 400 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040