GI: Aufmerksamer Zeuge verhindert Schlimmeres + Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienhaus + Zusammenstoß zweier Polizeifahrzeuge +

Pressemeldungen vom 14.01.2022:

Aufmerksamer Zeuge verhindert Schlimmeres + Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienhaus + Zusammenstoß zweier Polizeifahrzeuge +

Gießen: Aufmerksamer Zeuge verhindert Schlimmeres

Ein Zeuge rief am frühen Freitagmorgen die Gießener Polizei an und teilte mit, dass zwei Personen in der Senckenbergstraße herumlaufen und gegen geparkte PKW treten und schlagen. Gegen 03.30 Uhr konnte zwei Jugendliche in der Nähe festgenommen werden. Beide hatten offenbar sehr viel Alkohol zu sich genommen. Aufgrund der Zeugenbeschreibung kommen die beiden Kontrollierten offenbar für die möglichen Sachbeschädigungen in Betracht. Ein erster Test ergab einen Wert von etwa 1,6 bzw. 3,2 Promille. In einer ersten Nachschau konnten die Beamten in der Dunkelheit keine beschädigten PKW feststellen. Es ist jedoch möglich, dass Fahrzeuge dort Beschädigungen aufweisen. Die Polizei bittet darum, dass sich Zeugen bzw. Geschädigte melden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Rucksack weg

Auf einen Rucksack hatten es Langfinger in der Nacht zum Donnerstag in der Straße Zur Kastanie abgesehen. Die Täter hatten die Scheibe eines VW Polo eingeschlagen und den Rucksack von der Rücksitzbank entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Gießen: Polizeieinsatz in einem Mehrfamilienhaus

In die Crednerstraße mussten am frühen Freitagmorgen Streifenwagen anrücken. Gegen 03.00 Uhr war es zwischen zwei Personen zu einer handfesten Auseinandersetzung gekommen. Offenbar schlug eine 32 – Jähriger einer Frau mehrfach mit der Faust ins Gesicht. Auch als die verletzte Frau auf dem Boden lag, hörte die 32 – Jährige nicht auf und traten und schlug zu. Die Verdächtige konnte festgenommen werden. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von etwas über zwei Promille. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Reiskirchen: Außenspiegel touchiert

Ein bislang Unbekannter befuhr am Dienstag (11.Januar) gegen 17.00 Uhr die Licher Straße in Hattenrod in Richtung Harbach. Beim Vorbeifahren an einem am Fahrbahnrand geparkten Skoda touchierte der Unbekannte den linken Außenspiegel des Fahrzeugs. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 100 Euro zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Pohlheim: Hoftor bei Wendemanöver beschädigt

2.000 Euro Schaden beklagt eine Hausbesitzerin nach einer Unfallflucht von Donnerstag (13.Januar). Vermutlich bei einem Wendemanöver beschädigte ein bislang Unbekannter zwischen 14.00 Uhr und 17.30 Uhr ein Hoftor in der Straße „Neue Mitte“ in Watzenborn-Steinberg. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Wettenberg: Beim Vorbeifahren Ford touchiert

Am Donnerstag (13.Januar) zwischen 10.00 Uhr und 10.45 Uhr befuhr ein bislang Unbekannter die Wetzlarer Straße in Richtung Hauptstraße. Vermutlich touchierte der Unbekannte dabei den linken Außenspiegel eines am Fahrbahnrand geparkten Ford. Der Unbekannte entfernte sich, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 150 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Wettenberg: Zusammenstoß zweier Polizeifahrzeuge

Am Donnerstag (13.Januar) gegen 10.10 Uhr befuhren zwei Polizeistreifen im Einsatz hintereinander die Landstraße 3047 in Richtung A480. Das hintere Fahrzeug schloss zu dem ersten Fahrzeug auf. Im Gegenverkehr machte ein Verkehrsteilnehmer auf einen LKW aufmerksam, bei dem drohte Ladung herunterzufallen. Daraufhin beabsichtigte das vorausfahrende Fahrzeug zu wenden, um den betroffenen LKW anzuhalten. Offenbar erkannte der 56-jährige Fahrer des hinteren Polizeifahrzeugs die Situation zu spät und es kam zu einem Auffahrunfall. Die Beifahrer in beiden Fahrzeugen verletzten sich dabei leicht. Der Sachschaden wird auf 25.000 Euro geschätzt.

B457/Fernwald: Bremsvorgang zu spät bemerkt

Ein 53-jähriger Mann aus Laubach in einem Mercedes, eine 43-jährige Hungenerin in einem VW und eine 24-jährige Frau aus Lich in einem Opel befuhren hintereinander die Bundesstraße 457 von Fernwald in Richtung Gießen. Offenbar bemerkte die Licherin den Bremsvorgang der beiden vorausfahrenden Fahrzeuge zu spät und fuhr auf den VW auf. Durch den Aufprall wurde der VW auf den Mercedes des Laubachers geschoben. Dabei verletzte sich die 43-Jährige leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Beim Ausparken VW gestreift

Ein 56-jähriger Mann aus Gießen in einem Daimler steifte am Donnerstag (13.Januar) gegen 12.20 Uhr offenbar beim Ausparken einen geparkten VW. Der Sachschaden wird auf insgesamt 1.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: LKW touchiert Ford

Ein zunächst Unbekannter parkte am Donnerstag (13.Januar) gegen 11.20 Uhr in der Weserstraße. Offenbar schwenkte der LKW beim Anhaltevorgang aus und touchierte dabei einen geparkten Ford. Anschließend fuhr der Unbekannte davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von insgesamt 3.500 Euro zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einer 42-jährigen Frau aus dem Landkreis Gießen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Linden: Beim Rückwärtsfahren Zusammenstoß

Eine 33-jährige Frau aus Münzenberg in einem Toyota und ein 37-jähriger Mann in einem Krankenwagen befuhren hintereinander die Sudetenstraße in Richtung Ludwigstraße in Großen-Linden. Im Einmündungsbereich der Ludwigstraße hielt die Toyota-Fahrerin an und fuhr ein Stück rückwärts. Dabei stieß gegen den dahinter wartenden Krankenwagen. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Verkehrsschild touchiert

Am Donnerstag (13.Januar) gegen 16.00 Uhr beabsichtigte ein 54-jähriger Mann aus Linden in einem Mercedes in ein Parkhaus in der Gaffkystraße einzufahren. Als der Mercedes-Fahrer zurücksetzte, stieß er gegen ein Verkehrsschild. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 800 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040