POL-GI: A5 bei Grünberg: Traktorfront ragt von Ladefläche – Autobahnpolizei stoppt gefährlichen Transport

Gießen (ots)

+++

A5 bei Grünberg: Traktorfront ragt von Ladefläche – Autobahnpolizei stoppt gefährlichen Transport

Am Donnerstag (23.09.2021) haben Ordnungshüter der mittelhessischen Autobahnpolizei auf der A5 bei Grünberg einen Sattelzug aus dem Verkehr gezogen, aus dessen offenstehenden Heckportalen den Beamten ein grüner „John Deere“ entgegenblickte. Ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer hatte das Gespann zuvor der Polizei gemeldet.

Bei der gegen 15.15 Uhr folgenden Kontrolle auf der Rastanlage Reinhardshain (Fahrtrichtung Kassel) stellten die Verkehrsspezialisten dann fest, dass die mehrere Tonnen schwere Fracht im Sattelauflieger nicht vorschriftsmäßig gesichert werden konnte. So ließen sich weder die beiden geladenen Traktoren, noch Rundballenpresse oder Erntemaschine auf der Ladefläche befestigen. Außerdem war ein Teil der Beladung deutlich zu breit; eine erforderliche Ausnahmegenehmigung konnte der Brummifahrer nicht vorlegen.

Die Schutzleute untersagten die Weiterfahrt und regten die Einziehung des dem polnischen Logistikunternehmens entstandenen Vermögensvorteil in Höhe mehrerer Tausend Euro an.

+++

Hinweis für die Redaktionen: Zwei Bilder der Kontrolle gehören zur Meldung.

+++

Tobias Kremp

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040