GI: Landkreis Gießen: Drei Verdächtige nach exhibitionistischen Handlungen festgenommen


Gießen/Heuchelheim:

Die Polizei hat am vergangenen Wochenende nach vermehrten Fällen von exhibitionistischen Handlungen drei verdächtige Männer im Alter von 24, 26 und 37 Jahren festgenommen. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder entlassen.

Zu der ersten Festnahme kam es am Freitagnachnachmittag nach einem Vorfall auf einem Feldweg zwischen dem Heuchelheimer See und Kinzenbach. Drei Frauen im Alter von 23 und 24 Jahren waren gegen 17.00 Uhr auf dem Weg zum See, als ein zunächst Unbekannter auf einer Parkbank mit heruntergelassener Badehose an seinem Glied manipulierte. Als die Frauen ihn entdeckten, drehten sie sich um und liefen zurück. Der Mann folgte dem Trio und onanierte beim Laufen weiter. Im Zuge von Fahndungsmaßnahmen konnte eine Streife einen 26-jährigen Tatverdächtigen aus Wetzlar festnehmen.

Gegen 19.45 Uhr verhielt sich ein 37-jähriger Fahrgast in der Buslinie 5 in Fahrtrichtung des Gießener Bahnhofs auffällig. Während er drei Jugendliche im Alter von 17 Jahren anstarrte, hatte er offenbar sein Glied aus der Hose geholt. Ein Mädchen ließ über den Busfahrer die Polizei informieren, welche den Fahrgast an einer Bushaltestelle festnahm.

Nach einem Vorfall am späten Samstagnachmittag an der Badenburg im Inselweg sucht die Polizei nach weiteren Zeugen und zwei Jugendlichen. Ein unbekannter Mann entblößte sich gegen 17.30 Uhr und manipulierte an seinem Glied, als die zwei Jugendlichen in der Lahn badeten. Dabei schaute er auch eine weitere Besucherin an, welche die Polizei informierte. Der Verdächtige ist etwa 40 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und etwas fülliger. Er hat dunkle Haare, eine Halbglatze und die Seiten sehr kurz geschnitten. Er trug ein weißes T-Shirt. Nach Angaben der Zeugin hat der Mann einen dunkleren Hautteint.

Am Wasserspielplatz im Oswaldsgarten in Gießen ließ am Sonntag gegen 14.20 Uhr ein Mann vor einem Mädchen seine Hose runter. Nachdem der Vater des Kindes die Polizei informiert hatte, konnte diese einen 24-jährigen Mann festnehmen.

Die Polizei ermittelt in allen vier Fälllen wegen exhibitionistischer Handlungen eingeleitet. Die Polizei sucht nach Zeugen und Opfern. Wer hat einen dieser Vorfälle beobachtet? Wer kann Angaben zu der Identität des Täters an der Badenburg geben? Welche beiden Jugendlichen waren dort gegen 17.30 Uhr in der Lahn baden?

Wenn Sie selbst betroffen sind:

– Wählen Sie sofort den Notruf 110.
– Entfernen Sie sich schnellst möglichst.
– Können Sie sich nicht entfernen, bewahren Sie Ruhe und reagieren
Sie nicht panisch.
– Treten Sie selbstsicher auf, mit aufrechter Haltung und
Blickkontakt.
– Sprechen Sie den Täter laut und in kurzen Sätzen an,
beispielhaft: „STOP!“ oder „Kommen Sie nicht näher!“
– Sprechen Sie gezielt Passanten an beispielhaft mit den Worten.
„Sie in der roten Jacke, helfen Sie mir bitte, ich werde belästigt.“
– Prägen Sie sich Tätermerkmale ein, wie Statur, Körpergröße,
Haarfarbe, Art der Kleidung oder andere Auffälligkeiten.
– Erstatten sie Strafanzeige, um weitere vermeintliche Opfer zu
schützen.
Sabine Richter

Presseprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040

(Visited 55 times, 1 visits today )