GI: Zeugenaufruf nach Auseinandersetzung in Stadtbus+++ Verkehrskontrolle – 20-jähriger Autofahrer jagt von Gießen nach Wetzlar+++ Baum stürzt auf Auto

Pressemeldungen vom 04.05.2021:

Zeugenaufruf nach Auseinandersetzung in Stadtbus+++ Verkehrskontrolle – 20-jähriger Autofahrer jagt von Gießen nach Wetzlar+++ Baum stürzt auf Auto

Gießen: Zeugenaufruf nach Auseinandersetzung in Stadtbus

Die Polizei sucht nach einer Auseinandersetzung von Sonntagabend in einem Stadtbus nach Zeugen. Gegen 18.00 Uhr waren ein 24-jähriger Mann und ein unbekannter telefonierender Mann in der Linie 5 stadteinwärts unterwegs. An der Haltestelle „Marburger Straße“ stieg ein weiterer Unbekannter in den Bus ein, der offenbar den anderen telefonierenden Mann kannte. Anschließend begab sich das Duo zu dem 24-Jährigen und es kam offenbar zu einer Auseinandersetzung, in der sie ihn zu Boden brachten. Anschließend habe einer ein Messer gezogen und auf den 24-Jährigen zugestochen. Dieser erlitt eine kleine Schnittwunde am Arm. Anschließend stiegen die beiden Verdächtigen an der nächsten Haltestelle aus. Welcher Fahrgast hat den Vorfall in der Buslinie beobachtet. Wer kann Angaben zu dem Unbekannten an der Bushaltestelle machen, welcher dort auf den Boden spuckte und anschließend in den Bus stieg? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Hungen: Damenrad in Langd gestohlen

In der Taunusstraße stahl ein Unbekannter am Montagabend ein Damenrad. Er fuhr gegen 18.30 Uhr mit einem gelben Transporter mit polnischem Kennzeichen vor und lud das ungesicherte am Zaun stehende Rad ein. Anschließend flüchtete der Dieb in unbekannte Richtung. Der Mann ist zwischen 30 und 40 Jahren alt, etwa 1, 70 Meter groß und hat eine normale Statur. Er trug einen „Blaumann“. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Wer hat den gelben Transporter gesehen und kann Angaben zum Kennzeichen machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter 06401/9143-0.

Gießen/Lollar: Kontrollen im Landkreis Gießen

Bei Kontrollen in Gießen war an zwei Fahrzeugen die Betriebserlaubnis erloschen. Beamte kontrollierten am Sonntag gegen 14.20 Uhr auf der Bundesstraße 457 einen Mercedes-Fahrer. An seinem Fahrzeug befanden sich offenbar eine nicht zugelassene Rad-/Reifenkombination und folierte Kennzeichen. Gegen 19.30 Uhr fiel der Kleinwagen einer Gießenerin in der Straße „Am Eichelbaum“ auf. Ihr Fahrzeug war tiefergelegt und an dem Auto befand sich ein Dachspoiler. Die beiden Veränderungen waren offenbar nicht zulässig. Auch hier war dementsprechend die Betriebserlaubnis erloschen. Ohne Versicherungsschutz war am Sonntag gegen 18.30 Uhr ein Rollerfahrer unterwegs. Eine Streife stoppte den E-Scooter-Fahrer in der Marburger Straße in Lollar. Er hatte keine Kennzeichen an seinem Fahrzeug. Nun muss er sich in einem Ermittlungsverfahren verantworten.

Gießen/Wetzlar: Verkehrskontrolle – 20-jähriger Autofahrer jagt von Gießen nach Wetzlar

Heute Nacht lieferte sich ein Nissanfahrer eine Verfolgungsfahrt mit der Polizei. Er wollte sich offenbar einer Verkehrskontrolle entziehen. An der Verfolgung und der anschließenden Suche nach den Insassen beteiligten sich mehrere Streifenwagen, von denen drei beschädigt wurden. Ein Polizeihubschrauber kam ebenfalls zum Einsatz. Der Nissan fiel gegen 00.45 Uhr einer Polizeistreife in der Nordanlage auf. Trotz Anhaltesignale flüchtete der Autofahrer mit hoher Geschwindigkeit. Teilweise fuhr er in der Gießener Innenstadt mit etwa 120 km/h und ignorierte das Rotlicht mehrerer Ampeln. Er fuhr über die Heuchelheimer Straße und bog auf die Bundesstraße 429 in Richtung Linden/Wetzlar ab. Auf der Bundesstraße versuchte er eine Polizeistreife abzudrängen. Als ein weiterer Streifenwagen auf dem Seitenstreifen an dem Wagen vorbeizog, kam es zu einer Berührung beider Fahrzeuge. Im Anschluss fuhr der Flüchtende auf die Bundesstraße 49 auf und bei Lahnau wieder ab. In Dorlar führte die Verfolgung über den Kreisel in Richtung Waldgirmes. Nachdem er aus dem Kreisel in Richtung Waldgirmes fuhr, kam es zur einer weiteren Kollision mit einem Funkwagen. Dabei wurden beide Fahrzeuge beschädigt. Der Flüchtende fuhr weiter und beschleunigte auf etwa 120 km/h. Am Ortseingang Waldgirmes umfuhr er über den Gehweg eine mit Streifenwagen aufgestellte Straßensperre. Dabei touchierte er einen weiteren Funkwagen. In Wetzlar-Naunheim bremste der Fahrer letztlich das Fahrzeug ab und flüchtete, ebenso wie zwei weitere Insassen, in unterschiedliche Richtungen. Kurze Zeit später nahmen Polizisten einen 18-Jährigen aus Wetzlar fest. Dabei handelt es sich mutmaßlich um einen Mitfahrer. Mehrere Streifenwagen und ein Hubschrauber fahndeten nach dem Fahrer und dem weiteren Insassen. Gegen 06.00 Uhr stellte sich ein 20-Jähriger Mann aus Wetzlar auf der Wetzlarer Polizeiwache. Während der Alkoholtest negativ verlief, reagierte ein Drogentest positiv auf THC. Er musste sich auf der Wache einer Blutentnahme unterziehen. Auf den jungen Mann, der offenbar Fahrer des Nissan war, kommen nun Strafanzeigen wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht zu. In einer ersten Vernehmung räumte er ein, aufgrund der nächtlichen Ausgangssperre und deren Folgen geflüchtet zu sein. Zeugen, die die Flucht des Nissan und die der in Wetzlar-Naunheim wegrennenden Insassen beobachteten, werden gebeten sich mit der Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755 in Verbindung zu setzen.

Verkehrsunfälle:

Grünberg: Beim Wenden Straßenlampe beschädigt

Ein bislang Unbekannter beschädigte zwischen Freitag (23.April) 10.00 Uhr und Mittwoch (28.April) 10.00 Uhr vermutlich beim Wenden in der Straße „Eiserne Hand“ eine Straßenlampe und fuhr anschließend davon. Der Sachschaden wird auf 1.750 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Schild beschädigt und weggefahren

Zwischen Dienstag (20.April) 18.00 Uhr und Dienstag (27.April) 14.00 Uhr beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer ein Schild des Parkleitsystems in der Westanlage. Anschließend entfernte sich der Unbekannte, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 440 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Pohlheim: Zusammenstoß mit geparktem Fahrzeug

Ein zunächst Unbekannter befuhr am Montag (03.Mai) gegen 08.15 Uhr die Hauptstraße in Holzheim in Richtung Butzbacher Straße. In einer Kurve kam der Unbekannte auf die Gegenfahrbahn und stieß gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW. Durch den Aufprall wurde der VW auf einen dahinter parkenden BMW geschoben. Der Unbekannte fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden in Höhe von 750 Euro zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einem 81-Jährigen aus dem Landkreis Gießen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Zusammenstoß mit Radfahrerin

Ein 40-jähriger Mann aus Lahnau in einem Renault befuhr am Montag (03.Mai) gegen 14.15 Uhr die Alicenstraße und beabsichtigte nach links in die Bahnhofstraße abzubiegen. Der Renault-Fahrer tastete sich vorsichtig heran, da die Sicht durch einen LKW versperrt war. Es kam zu einem Zusammenstoß mit einer 30-jährigen Radfahrerin, die die Bahnhofstraße in Richtung Anlagenring befuhr. Die Radlerin stürzte, verletzte sich schwer und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand nur geringer Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Fernwald: Von der Fahrbahn abgekommen

Am Montag (03.Mai) gegen 09.30 Uhr fuhr eine 24-jährige Frau aus Gießen von Steinbach nach Annerod. In einer Kurve kam die Gießenerin auf den Grünstreifen, schleuderte über die Fahrbahn und überschlug sich im Straßengraben. Die 24-Jährige verletzte sich dabei leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 5.000 Euro und musste abgeschleppt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Grünberg: Wildunfall

Ein 57-jähriger Mann aus Staufenberg befuhr Montagabend (03.Mai) gegen 21.30 Uhr die Landstraße 3127 von Beltershain nach Grünberg als plötzlich ein Reh die Fahrbahn kreuzte. Es kam zum Zusammenstoß, den das Reh nicht überlebte. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Laubach: Überholvorgang führt zu Zusammenstoß

Eine 69-jährige Frau aus Laubach befuhr am Montag (03.Mai) gegen 11.10 Uhr die Gießener Straße Richtung Ortsausgang und überholte eine vorrausfahrende 72-jährige Frau in einem Mazda. Beim Einscheren vor den Mazda kam es zu einem Zusammenstoß. Es entstand Sachschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von insgesamt 2.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Wettenberg: Baum stürzt auf Auto

Am Dienstag (04.Mai) gegen 07.45 Uhr befuhr eine 44-jährige Frau aus Lohra die Landstraße 3047 von Biebertal-Fellingshausen nach Krofdorf-Gleiberg als plötzlich ein Baum am Fahrbahnrand umstürzte und auf das Fahrzeug der Lohrarerin fiel. Glücklicherweise verletzte sich die 44-Jährige nicht. An dem Fahrzeug entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe.

Buseck: Vorfahrt missachtet

Zu einem Unfall mit Sachschaden in Höhe von insgesamt 3.500 Euro kam es am Dienstag (04.Mai) auf der Landesstraße 3126. Ein 53-jähriger Mann in einem VW fuhr von Climbach nach Beuern und missachtete offenbar an der Einmündung der L3126/ L3089 die Vorfahrt eines 20-jährigen Mannes aus Rabenau in einem Suzuki. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich glücklicherweise niemand verletzte. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Jörg Reinemer

Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040