GI: Vandalen richten Schaden von etwa 70.000 Euro an+++ Auto und Haus durch Böller beschädigt+++ Kontrolle über Roller verloren+++

Pressemeldungen vom 18.12.2020:

Vandalen richten Schaden von etwa 70.000 Euro an+++ Auto und Haus durch Böller beschädigt+++ Kontrolle über Roller verloren+++

Gießen: Vandalen richten Schaden von etwa 70.000 Euro an

An einer Schule in der Lützellindener Straße in Kleinlinden haben Unbekannte in der Nacht zum Dienstag (15.12.2020) einen Schaden von ca. 70.000 Euro angerichtet. Die Täter hatten mittels schwarzer und pinker Farbe an etwa 70 Stellen entlang der Fassade und der Fensterscheiben Symbole hinterlassen. Ein Bild ist beigefügt. Die Symbole bzw. Tags wiederholen sich immer wieder. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Pohlheim: Sachbeschädigungen in Garbenteich

Drei Reifen an einem Hyundai i 10 haben Unbekannte in der Nacht zum Mittwoch in der Schiffenbergstraße beschädigt. Die Unbekannten richteten dabei einen Schaden von mehreren hundert Euro an. Offenbar kam es bereits zwei Mal in der Straße zu Sachbeschädigungen an dem Fahrzeug im November und im September dieses Jahres. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Mit abgebrochener Schnapsflache andere bedroht und angegriffen

Leicht verletzt wurde ein Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes am frühen Freitagmorgen in der Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße in Gießen. Offenbar hatten ihn ein 36 – Jähriger Asylbewerber aus Algerien mit einer abgebrochenen Glasflasche angegriffen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Grünberg: Polizeibeamte angespuckt

In der Carl-Benz-Straße wurde am Freitagmorgen ein Polizeibeamter angespuckt. Die Beamten hatten den 27 – Jährigen zuvor wegen einer Bedrohung festgenommen. Im Gewahrsam zeigte er sich weiter aggressiv. Gegen ihn wurden mehrere Verfahren eingeleitet. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Staufenberg: Auto und Haus durch Böller beschädigt

Zeugen sucht die Polizei zwei Sachbeschädigungen durch Böller. An dem Abend vor dem 2.Advent (05.12.2020) hatten Unbekannte Böller auf ein Fenster und eine Gartenbank gelegt. An dem Haus in der Brunnenstraße in Mainzlar entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500 Euro. Ähnliches passierte auch am darauffolgenden Donnerstagabend (10.12.2020) in derselben Straße an einem in der Nähe geparkten Toyota. Die Täter hatten Böller dort gezündet und an dem Geländewagen einen Schaden von etwa 1.000 Euro verursacht. Zeugen hatten mitgeteilt, dass sie nach der ersten Tat in der Nähe zwei Jugendliche gesehen hätten. Beide sollen etwa 14 Jahre alt und zwischen 160 und 170 Zentimeter groß sein. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Langgöns: Weihnachtsbäume und Steckdose geklaut

Am Lindenbaum in Langgöns haben unbekannte Täter zwischen Sonntag und Montag vier Weihnachtsbäume und eine Mehrfachsteckdose entwendet. Die Täter hatten die Sachen von einem Weihnachtsbaumverkauf entwendet. Der Stand befand sich auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Grünberg: Wildunfall

Am Donnerstag (17.Dezember) gegen 17.30 Uhr befuhr ein 25-jähriger Mann aus Laubach die Landstraße 3357 von Reinhardshain nach Reiskirchen als plötzlich ein Reh die Fahrbahn überquerte. Trotz eines Bremsmanövers konnte der Laubacher einen Zusammenstoß nicht verhindern. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 3.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Gießen: Auffahrunfall in der Frankfurter Straße 20.000 Euro Schaden sind die Folge eines Auffahrunfalls am Donnerstag (17.Dezember) gegen 14.50 Uhr in der Frankfurter Straße. Eine 27-jährige Frau aus Linden befuhr in einem VW die Frankfurter Straße in Richtung Stadtmitte. An einer roten Ampel bemerkte sie den Bremsvorgang eines vorausfahrenden 68-jährigen Mann aus Schöffengrund in einem BMW zu spät, kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf den BMW auf. Glücklicherweise verletzte sich niemand. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Kontrolle über Roller verloren Eine 25-jährige Frau aus Heuchelheim befuhr am Donnerstag (17.Dezember) gegen 14.00 Uhr mit einem Roller die Kinzenbacher Straße in Richtung Marktstraße. Während eines Bremsvorgangs verlor die Rollerfahrerin die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Dabei zog sich die 25-Jährige leichte Verletzungen zu und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

A480/Wettenberg: Schutzplanke touchiert Am Mittwoch (16.Dezember) gegen 16.00 Uhr befuhr ein 57-jähriger Mann aus Staufenberg die Autobahn 480 auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Reiskirchen. Vermutlich aus Unachtsamkeit kam der Staufenberger nach links in den Grünstreifen und touchierte die Schutzplanke. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 1.900 Euro. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Staufenberg: Bahnübergang wurde zum Hindernis Am Freitag (18.Dezember) gegen 07.30 Uhr befuhr ein 68-jähriger Mann in einem LKW mit Anhänger die Didierstraße in Mainzlar und beabsichtigte nach rechts in die Straße „Am Boden“ abzubiegen. Aufgrund schlechter Sichtverhältnisse schätzte der LKW-Fahrer die Straße offenbar falsch ein und blieb an der Signalanlage des Bahnübergangs hängen. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 100 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040