GI: Diebstähle in Gießen++Mehrere Einsätze in der HEAE++Fenster aufgehebelt++Polizei beendet Gaststättenbetrieb++Küchenbrand++Unfälle und Unfallfluchten

Gießen: Bargeld und Handy aus Auto gestohlen

Mit Bargeld und einem Handy flüchtete ein Unbekannter nach einem Diebstahl in der Grünberger Straße. Er öffnete am Sonntag (13. Dezember) zwischen 18.20 und 19.30 Uhr die Autotür eines grauen BMW und entwendete daraus die Wertgegenstände. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Handy aus Jackentasche entwendet

Auf dem Weg zu ihrem Auto stahl ein Unbekannter am Samstagabend (12. Dezember) einer Frau offenbar ein Handy aus der Jackentasche. Als das spätere Opfer gegen 18.30 Uhr ihr Handy in die Jackentasche steckte, befand sie sich an einer Ampel am Berliner Platz. Als sie an ihrem Auto in der Nähe befindlichen Tiefgarage gegen 18.45 Uhr ankam, hatte der Täter schon zugeschlagen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Mehrere Einsätze in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE)

Am vergangenen Wochenende kam es zu mehreren Polizeieinsätzen in der Asylunterkunft. Am Freitag gegen 18.15 Uhr beleidigte, schlug und bedrohte ein 27-jähriger Algerier und zwei weitere Bewohner einen 27- jährigen Mann aus Afghanistan. Durch einen Messerstich wurde Samstagmittag gegen 13.15 Uhr offenbar ein 23-jähriger Asylbewerber aus Algerien leicht verletzt. Er musste zur Wundversorgung in eine Klinik. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung und die Ermittlungen dauern noch an. Wenige Stunden später rastete offenbar ein 24-jähriger Mann aus dem Irak aus. Er schlug zunächst mehrere Bewohner und bedrohte gegen 22.30 Uhr mit einem Messer einen weiteren Bewohner. Offenbar konnte dieser Angriff abgewehrt werden, so dass sich niemand verletzte. Einer Spuckattacke war am Sonntagabend, gegen 13.12 Uhr, der Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes ausgesetzt. Die Polizei ermittelt wegen versuchter Körperverletzung und Beleidigung gegen einen 18-jährigen Mann aus Algerien.

Gießen: Portemonnaie aus Handtasche gestohlen

Ein Unbekannter stahl am Samstag (12. Dezember) einer 52-jährigen Frau das Portemonnaie aus der Handtasche. Zwischen 11.10 und 12.10 Uhr war die Pohlheimerin in einem Discounter in der Straße „Neue Mitte“, als der Dieb zuschlug und das Portemonnaie aus der am Einkaufswagen hängenden Handtasche entnahm. Wer hat den Diebstahl beobachtet? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Fenster aufgehebelt

Etwa 5.000 Euro Sachschaden hinterließen Unbekannte nach einem Einbruch in ein Bürogebäude in der Schlachthofstraße. Zwischen 17.00 Uhr am Freitag (11. Dezember) und 05.10 Uhr am Montag hebelten sie ein Fenster auf. Anschließend durchsuchten die Einbrecher mehrere Büroräume. Offenbar mit Bargeld flüchteten sie aus dem Gebäude. Wer hat im Tatzeitraum etwas Verdächtiges beobachtet? Hinweise bitte an die Kriminalpolizei in Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Polizei beendet Gaststättenbetrieb

Offenbar hat die Polizei am Sonntagnachmittag den Betrieb einer Gaststätte beendet. Aufgrund eines Hinweises kontrollierten Polizisten eine Gießener Gaststätte. Schon von außen waren mehrere Personen im Schankraum sichtbar. Die Versuche den Kontakt mit dem Betreiber sowie den Personen im Gebäude aufzunehmen, wurden offenbar ignoriert. Nach der gewaltsamen Türöffnung stießen die Polizisten auf sechs Personen, die vermutlich dort etwas getrunken haben. Die Ordnungshüter stellten die Identität der Anwesenden fest und erteilten einen Platzverweis.

Gießen: Kochtopf auf Herd vergessen

Der auf dem Herd vergessene Topf hat am Samstag zu einem Einsatz von Polizei und Rettungsdienst geführt. Gegen 14.50 Uhr rückten die Einsatzkräfte von Feuerwehr und Polizei zu einem Küchenbrand eines Mehrfamilienhauses in der Wolfstraße aus. Eine Bewohnerin hatte offenbar den Kochtopf auf dem Herd vergessen. Durch die Rauchgase ist die Küche nicht mehr bewohnbar. Der Schaden wird auf etwa 20.000 Euro geschätzt. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen die 57-Jährige wegen fahrlässiger Brandstiftung.

Gießen: Bei Ladendiebstahl ertappt

Zwei mutmaßliche Ladendiebe wurden am Samstag (12.Dezember) gegen 15.00 Uhr in einem Geschäft in der Gießener Innenstadt festgenommen. Die Täter hatten offenbar mehrere Elektronikartikel im Wert von 610 Euro in einem Elektrofachgeschäft in der Neustadt eingesteckt. Die beiden serbischen Asylbewerber konnten bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten werden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Diebstahl aus Auto

In der Lincolnstraße haben Unbekannte zwischen Donnerstag (10.Dezember) 23.00 Uhr und Freitag (11.Dezember) 07.10 Uhr aus einem geparkten BMW ein Laptop, Sonnenbrille, Kosmetikartikel und Bankkarten im Wert von 1.100 Euro entwendet. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 03641/7006-3755.

Staufenberg: Toyota mit Feuerwerkskörpern beschädigt

Donnerstagabend (10.Dezember) gegen 22.30 Uhr beschädigten Unbekannte mit Feuerwerkskörpern einen in einem Hinterhof der Brunnenstraße geparkten Toyota. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Wer hat etwas beobachtet und kann Angaben zu den Tatverdächtigen machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Linden: Bei Parkmanöver Dacia beschädigt

Am Samstag (12.Dezember) zwischen 16.00 Uhr und 19.30 Uhr beschädigte ein Unbekannter in der Beethovenstraße in Leihgestern einen geparkten Dacia vermutlich bei einem Parkmanöver. Als der Besitzer zu seinem orangefarbenen Sandero zurückkam, war dieser auf der hinteren, linken Seite beschädigt. Der Sachschaden wird auf 1.500 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Beim Rangieren Toyota touchiert

1.500 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines Toyotas nach einer Unfallflucht in der Carlo-Mierendorff-Straße. Der graue Avensis parkte zwischen Freitag (11.Dezember) 20.00 Uhr und Samstag (12.Dezember) 08.45 Uhr am Fahrbahnrand. Vermutlich touchierte ein Unbekannter beim Rangieren das Fahrzeug an der hinteren Stoßstange und fuhr anschließend davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Beim Vorbeifahren Außenspiegel gestreift

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Freitag (11.Dezember) gegen 17.10 Uhr offenbar beim Vorbeifahren einen am Fahrbahnrand der Alten-Busecker-Straße (Höhe 31) in Wieseck geparkten Opel. Vermutlich aufgrund zu geringen Abstands streifte der Unbekannte den grauen Corsa am Außenspiegel. Es entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Vorfahrt einer Rollerfahrerin missachtet

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr Freitagabend (11.Dezember) gegen 18.45 Uhr die Moltkestraße in Richtung Grünberger Straße und beabsichtigte an der Kreuzung Eichgärtenallee Abzubiegen. Dabei übersah er offenbar eine 22-jährige Frau auf einem Roller, die die Moltkestraße in entgegengesetzter Richtung befuhr. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, bremste die Rollerfahrerin ab, kam zu Fall und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Unbekannte fuhr davon, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Bei dem Unfallverursacher handelt es sich vermutlich um einen dunklen Kombi. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Parkplatzrempler

Am Samstag (12.Dezember) zwischen 11.00 Uhr und 14.00 Uhr beschädigte ein Unbekannter einen auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Sudetenlandstraße geparkten VW. Als der Besitzer zu seinem weißen Touareg zurückkam, war dieser an der hinteren, linken Tür beschädigt. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Pohlheim: Beim Ausparken Seat touchiert

1.500 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines Seat nach einer Unfallflucht am Freitag (11.Dezember) in Watzenborn-Steinberg. Der blaue Ibiza parkte zwischen 18.40 Uhr und 18.55 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Straße „Neue Mitte“. Der Unbekannte touchierte das Fahrzeug vermutlich beim Ausparken an der Heckstoßstange und fuhr davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

A485/Langgöns: Auffahrunfall

Eine 38-jährige Frau aus Langgöns in einem Mercedes und ein 49-jähriger Braunfelser in einem VW befuhren am Freitag (11.Dezember) gegen 14.45 Uhr hintereinander die Autobahn 485 von Gießen in Richtung Butzbach. An der Anschlussstelle Langgöns verließen beide Verkehrsteilnehmer die A485. Kurz vor der Einmündung zur L3130 fuhr der Braunfelser auf den Mercedes der 38-Jährigen auf. Dabei verletzte sich die Langgönserin leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Linden: Beim Vorbeifahren Zusammenstoß

Am Freitag (11.Dezember) gegen 12.35 Uhr befuhr eine 37-jährige Frau aus Linden in einem Skoda die Leihgesterner Straße in Richtung Leihgestern. Dabei übersah die Skoda-Fahrerin einen am Fahrbahnd (Höhe 41) geparkten Ford und stieß mit dem blauen Mondeo zusammen. Dabei verletzte sich die 37-Jährige leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 7.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040