GI: Busfahrer angespcukt++Whiskeyflaschen gestohlen++Diebesgut in präparierte Tasche++Parkbank beschmiert++Auseinandersetzung++Ladendiebstahl++Unfallfluchten und Unfälle

Gießen: Busfahrer angespuckt

Einer Spuckattacke war am Dienstag (10. November) ein Busfahrer am Bahnhof ausgesetzt. Gegen 14.10 Uhr wollte ein 38-jähriger Mann in den Bus einsteigen. Da der Mann zuvor an der Haltestelle Personen anpöbelte, verweigerte ihm der Busfahrer den Zutritt. Der Zurückgewiesene fing an, den Fahrer zu beleidigen und anzuspucken. Die Polizei sucht nach weiteren Zeugen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Süd unter 0641/7006-3555.

Gießen: Whiskeyflaschen gestohlen

Auf sieben Whiskeyflaschen im Wert von über 130 Euro hatte es ein 37-jähriger Ladendieb in einem Geschäft in der Marburger Straße abgesehen. Am Dienstag (10. November) gegen 18.30 Uhr versteckte er die Waren in seiner Bekleidung. Ein Ladendetektiv beobachtete den Diebstahl und hielt den in Gießen lebenden Dieb am Ausgang fest.

Gießen: Diebesgut in präparierte Tasche

In einer präparierten Einkaufstasche wollte ein 25-jähriger Mann am Dienstagnachmittag (10. November) sein Diebesgut aus einem Geschäft im Seltersweg schmuggeln. Gegen 17.45 Uhr fiel zwei Kaufhausdetektiven der Mann. Er steckte offenbar mehrere Parfumflaschen in die Tasche. Beim Verlassen des Kaufhauses stoppten sie den Langfinger.

Gießen: Parkbank beschmiert

Unbekannte beschmierten zwischen Ende August und Anfang dieser Woche (09. November) eine Parkbank in der Parkanlage „Schwanenteich“. Der Inhalt des schwarzen Schriftzuges an der Rückenlehne war rassistisch. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Auseinandersetzung in der Flüchtlingsunterkunft

Zu einem polizeilichen Einsatz kam es Dienstagfrüh in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung (HEAE) in der Rödgener Straße. Ein 31-jähriger Bewohner aus Marokko geriet gegen 02.15 Uhr mit dem Sicherheitsdienst in eine Auseinandersetzung. In dessen Verlauf biss der Mann einem 43-jährigen Mitarbeiter in den Arm. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen Körperverletzung gegen den Bewohner ein.

Gießen: Kleidung im Wert von 900 Euro mitgenommen

Ladendetektive erwischten am Donnerstag (05. November) ein mutmaßlicher Ladendieb am Donnerstag in einem Geschäft im Seltersweg erwischt. Gegen 11.30 Uhr steckte der 23-jährige Dieb Bekleidung im Wert von 900 Euro ein. Eine Polizeistreife Streife fand bei dem Mann offenbar weitere abgetrennte Preisschilder. Der Verbleib des Diebesgutes ist ungeklärt.

Reiskirchen: LKW-Fahrer über 30 Km/H zu schnell unterwegs

Auf der Autobahn 5 zwischen den Anschlussstellen Homber/Ohm und Reiskirchen hatte es ein littauischer LKW-Fahrer offenbar besonders eilig. Bei einer Kontrollstelle der Autobahnpolizei war er mit 113 bei erlaubten 80 Km/h viel zu schnell unterwegs. Der Fahrer konnte seine Fahrt nach Bezahlung einer Sicherheitsleistung von 345 Euro fortsetzen.

Staufenberg: Unfallflucht in Daubringen

Dienstagabend (10.November) gegen 20.30 Uhr befuhr ein zunächst Unbekannter die Gießener Straße in Richtung Großgasse. Dabei beschädigte der Unbekannten einen am Fahrbahnrand geparkten Renault in Höhe der Hausnummer 52. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher, ohne sich um den entstandenen Schaden von 400 Euro zu kümmern. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Ford in Tiefgarage beschädigt

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte am Montag (09.November) zwischen 07.00 Uhr und 15.50 Uhr einen in einer Tiefgarage in der Ostanlage geparkten Ford. Als die Besitzerin zu ihrem grauen Mondeo zurückkam, war dieser an der rechten, vorderen Tür beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Bremsvorgang zu spät bemerkt

Ein 48-jähriger Gießener in einem VW und ein 30-jähriger Gießener in einem Renault befuhren hintereinander die Marburger Straße in Richtung Ostanlage. Dabei bemerkte der Renault-Fahrer den Bremsvorgang des 48-Jährigen zu spät und fuhr auf den VW auf. Bei dem Zusammenstoß verletzte sich der VW-Fahrer leicht und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 4.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Pohlheim: Zusammenstoß mit Wildvogel

Am Dienstag (10.November) gegen 08.00 Uhr befuhr eine 47-jährige Frau aus Laubach in einem Dacia die Landstraße 3129 von Watzenborn-Steinberg nach Linden-Leihgestern. Dabei flog ein großer Wildvogel in die Front des Dacias und beschädigte das Fahrzeug. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Buseck: Bei Parkmanöver VW beschädigt

Am Mittwoch (04.November) beschädigte ein Unbekannter einen in der Straße „Oberstruth“ geparkten VW an. Der schwarze Polo parkte zwischen 08.00 Uhr und 16.45 Uhr auf einem Parkplatz vor einer Kindertagesstätte. Vermutlich beschädigte der Unbekannte das Fahrzeug bei einem Parkmanöver auf der rechten Seite. Es entstand Sachschaden in Höhe von 5.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Sabine Richter, Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040