GI: Mehrere Keller aufgebrochen+++Zeugenaufruf+++Alkoholisierter Radfahrer nach Sachbeschädigung festgenommen+++Nach Auseinandersetzung Ausnüchterung in der Zelle+++Unfallfluchten

Gießen: Einbruch in Mehrfamilienhaus

In der Schanzenstraße brachen Unbekannte mehrere Keller in einem Mehrfamilienhaus auf. Sie drangen zwischen 06.45 am Mittwoch (23. September) und 06.45 Uhr am Donnerstag (24. September) offenbar über eine Kellertür in das Gebäude ein und durchsuchten mehrere Kellerräume. Daraus entwendeten sie nach ersten Erkenntnissen nichts. Gegen 04.00 Uhr fiel einem Anwohner eine verdächtige Person auf. Der Unbekannte befand sich auf der Terrasse im ersten Obergeschoss und flüchtete, nachdem dieser von dem Anwohner angesprochen wurde. Beschreibung der verdächtigen Person: Er ist etwa 1,85 Meter groß, zirka 30 Jahre alt, hat einen Oberlippenbart und eine normale Statur. Er trug einen hellgrauen Kapuzenpullover (ohne Aufschrift), eine Bluejeans und hatte eine Taschenlampe dabei. Der Unbekannte sprach Deutsch und ist vermutlich osteuropäischer Herkunft. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei unter 0641/7006-2555.

Gießen: Zeugenaufruf nach Auseinandersetzung

Die Polizei sucht nach einer Auseinandersetzung von Donnerstagnachmittag (24. September) in der Rudolf-Diesel-Straße nach Zeugen. Eine 20-jährige Frau aus Gießen und ein 24-jähriger Mann aus Gießen gerieten gegen 15.10 Uhr mit einem 54-jährigem Taxifahrer in Streit. Dabei wurde dem Fahrer offenbar mit Tierabwehrspray ins Gesicht gesprüht. Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet und kann Angaben zum Geschehen machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3755.

Gießen: Keller aufgebrochen

Auf Werkzeuge, Geschirr, Autozubehör sowie Rollos hatten es Diebe in einem Mehrfamilienhaus in der Troppauer Straße abgesehen. Auf unbekannte Art und Weise verschafften sie sich zwischen 16.00 Uhr am Mittwoch (23. September) und 18.00 Uhr am Donnerstag (24. September) Zutritt in das Gebäude. Sie brachen mehrere Kellerabteile auf und flüchteten mit dem Diebesgut vermutlich über ein Kellerfenster. Hinweise bitte an die Kriminalpolizei Gießen unter 0641/7006-2555.

Gießen: Auto beschädigt – Alkoholisierter Radfahrer festgenommen

Die Polizei hat nach einer Sachbeschädigung an einem Auto von Donnerstagabend gegen 20.00 Uhr einen 48-jährigen Mann aus Gießen festgenommen. Der zunächst unbekannte Mann schlug mit einem Fahrradschloss die Heckscheibe des Fahreuges, welches auf dem Radweg parkte, ein und flüchtete anschließend. Im Zuge der Fahndungsmaßnahmen nahm eine Zivilstreife den 48-jährigen Verdächtigen fest. An seinem Lenker befand sich offenbar das zuvor benutzte Fahrradschloss. Die Beamten stellten es sicher. Der Gießener pustete 1,92 Promille. Auf der Polizeiwache folgte eine Blutentnahme. Anschließend entließen die Polizisten den Festgenommenen wieder. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen-Nord unter 0641/7006-3555.

Hungen: Scheibe beschädigt

In der Friedensstraße beschädigten Unbekannte offenbar mit einem Stein die Scheibe der Jugendverkehrsschule. Die Tatzeit liegt zwischen 13.30 Uhr am Mittwoch (23. September) und 07.30 Uhr am Donnerstag (24. September). Wer hat zu diesem Zeitpunkt verdächtige Beobachtungen gemacht? Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter 06401/9143-0.

Gießen: Nach Auseinandersetzung folgte die Ausnüchterung in einer Zelle

Zu einem Polizeieinsatz kam es am Donnerstagabend (24. September) in der Straße „Ursulum“. Gegen 21.50 Uhr gerieten mehrere Personen offenbar in eine handfeste Auseinandersetzung. In dessen Verlauf schlug ein 26-jähriger Mann aus Gießen vermutlich mit einem Gegenstand einem 29-jährigen Gießener gegen den Kopf, verletzte ihn dabei leicht und flüchtete. Die Ermittlungen führten dann zu dem Täter, der sich in einem Gebäude in der näheren Umgebung befand. Bei seiner Festnahme und dem Transport zum Auto kam es zu Widerstandshandlungen. Während der Fahrt zur Polizeiwache spuckte der offenbar alkoholisierte Festgenommene mehrfach auf den Boden. Ein Atemalkoholtest zeigte bei ihm 1,64 Promille an. Nach einer Blutentnahme blieb er zur Ausnüchterung in den Gewahrsamszellen.

Gießen: Peugeot beschädigt

Ein zunächst Unbekannter beschädigte zwischen Mittwoch (23.September) 19.20 Uhr und Donnerstag (24.September) 06.30 Uhr einen in der Friedrichstraße geparkten Peugeot und entfernte sich vom Unfallort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Als der Besitzer zu seinem schwarzen Peugeot 207 zurückkam, war dieser an der Heckstoßstange beschädigt. Ein Zeuge meldete den Vorfall. Es entstand Sachschaden in Höhe von 1.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Mauer in der Struthstraße beschädigt

Donnerstagnachmittag (24.September) gegen 16.20 Uhr beschädigte ein zunächst Unbekannter mit einem LKW eine Grundstücksmauer in der Struthstraße. Der Unbekannte fuhr davon, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Dabei entstand Sachschaden in bislang unbekannter Höhe. Ein Zeuge beobachtete den Vorfall und informierte die Polizei. Die Ermittlungen führten zu einem Fahrzeug mit Kennzeichen GI. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Reiskirchen: Kontrolle über BMW verloren

Ein 18-jähriger Mann befuhr Donnerstagabend gegen 22.20 Uhr die Bänninger Straße und beabsichtigte rechts abzubiegen. Dabei verlor er die Kontrolle über seinen BMW und stieß gegen einen Zaun. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf insgesamt 3.250 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Grünberg unter Tel. 06401/91430.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040