GI: ++ Keller durchwühlt ++ Linienbus missachtet Vorfahrt ++ Windschutzscheibe eingeschlagen ++ Gegen Jaguar getreten ++ Zeugensuche zu Überholvorgang ++ Sicherheitsdienst angegriffen ++ und noch mehr

Keller durchwühlt

Gießen: In einem Mehrfamilienhaus am Ludwigsplatz gelangten Unbekannte gewaltsam in den Keller und durchwühlten dort die gelagerten Sachen. Dabei beschädigten sie einen Bilderrahmen, so dass der entstandene Gesamtschaden bei etwa 100 Euro liegt. Die Täter kamen und zwischen Samstag (12.09.), 14 Uhr und Sonntag, 10 Uhr. Hinweise hierzu erbittet die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641/ 7006-3755.

Auch in der Fichtestraße gelangten Unbekannte in ein Mehrfamilienhaus und hebelten dort zwischen Freitag (07.08.) und Sonntag (13.09.) einen Kellerraum auf. Zum Diebesgut ist noch nichts bekannt, der Sachschaden beläuft sich auf etwa 50 Euro. Die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641/ 7006-3555, nimmt hierzu Hinweise entgegen.

Linienbus missachtet Vorfahrt

Gießen: Am Montag (14.09.) befuhr ein 46-jähriger Mann gegen 13.00 Uhr mit einem Linienbus die Egerländer Straße in Richtung Asterweg. An der Kreuzung zur Sudetenlandstraße missachtete der Busfahrer vermutlich die Vorfahrt eines 38-jährigen LKW-Fahrers. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich glücklicherweise niemand verletzte. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 18.000 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Windschutzscheibe eingeschlagen

Gießen: Auf einem eingezäunten Hof im Leimkauterweg schlugen Unbekannte zwischen Freitag (11.09.), 08.30 Uhr und dem darauffolgenden Montag, 11.20 Uhr die Windschutzscheibe eines geparkten Audi ein. Die Täter verursachten damit einen Schaden von etwa 1000 Euro. Hinweise zum Verursacher nimmt die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641/ 7006-3755, entgegen.

Gegen Jaguar getreten

Gießen: Gegen einen in der Straße Unterer Hardthof geparkten Jaguar traten Unbekannte zwischen Samstag (12.09.), 10 Uhr und Montag (14.09.), 16 Uhr. Die Beschädigungen im Bereich der Motorhaube und des rechten Kotflügels belaufen sich auf etwa 2000 Euro. Die Polizeistation Gießen Nord, Tel. 0641/ 7006-3755, bittet um Zeugenhinweise.

Überholvorgang führt zu Auffahrunfall – Zeugen gesucht

Buseck: Ein 42-jähriger Busecker in einem Nissan und ein 48-jähriger Mann in einem Audi befuhren hintereinander die Landstraße 3126 von Buseck nach Beuern. Ein bislang Unbekannter befuhr die L3126 in entgegengesetzte Richtung und führte ein Überholmanöver durch. Um einen Zusammenstoß zu verhindern, musste der 42-Jährige stark abbremsen. Der hinter ihm fahrenden Audi-Fahrer kam nicht mehr rechtzeitig zum Stehen und fuhr auf den Nissan des Buseckers auf. Dabei verletzte sich der 42-Jährige leicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von 6.000 Euro. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Bei dem Unbekannten handelt es sich vermutlich um einen weißen Kastenwagen mit roter Aufschrift. Wer kann Angaben zu dem Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Sicherheitsdienst angegriffen

Gießen: Ein 18-jähriger Somali griff am frühen Dienstagmorgen einen 55-jährigen Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in der Hessischen Erstaufnahmeeinrichtung in der Rödgener Straße an. Zuvor hatte der Mitarbeiter den Bewohner auf das geltende Alkoholverbot angesprochen und ihn aufgefordert, seine Flasche abzugeben. Dieser Aufforderung kam der 18-Jährige zunächst nach, griff dann aber gegen 01.30 Uhr den Mitarbeiter an, nachdem dieser sich gerade von ihm abwenden wollte. Der Mitarbeiter erlitt leichte Kratzverletzungen am Hals, für den 18-Jährigen folgte die Ausnüchterung im Polizeigewahrsam sowie die Anzeige wegen Körperverletzung.

Wohnungseinbruch

Pohlheim: Unbekannte traten am Montag (14.09.) eine Wohnungstür im Mehrfamilienhaus in der Danziger Straße ein und durchwühlten anschließend sämtliche Schränke und Schubladen. Zwischen 06 Uhr und 17.30 Uhr nahmen sie mehrere hundert Euro Bargeld, zwei Flaschen alkoholhaltiger Getränke, Lautsprecher und Schuhe an sich und flüchteten. Der Gesamtwert beläuft sich auf etwa 1500 Euro, der entstandene Sachschaden beträgt mindestens 350 Euro. Die Polizeistation Gießen Süd, Tel. 0641/ 7006-3555, bittet um Hinweise in diesem Zusammenhang.

Beim Ausparken VW gestreift

Gießen: 400 Euro Schaden beklagt der Besitzer eines VWs nach einer Unfallflucht von Samstag (12.09.) gegen 10.30 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Reichenberger Straße. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer streifte beim Ausparken den schwarzen Golf an der hinteren, linken Seite. Anschließend fuhr er davon, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Yasmine Hirsch

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040