GI: Pressemeldungen vom 30.03.2020: Zwei Festnahmen nach Platzverweis+++ Alkoholisiert und etwa elf Kilometer auf falscher Seite auf der Autobahn unterwegs

Gießen: Zwei Festnahmen nach Platzverweis

Mehrere Meldungen in Sachen des bestehenden Kontaktverbotes erreichten die Polizeibeamten im Landkreis Gießen am letzten Wochenende. Zwei uneinsichtige Personen mussten sogar in die Gewahrsamszellen. Die meisten Meldungen gingen am Freitag und Samstag ein. Etwa 40 Mal sprachen die Beamten Personen, die sich zu zweit oder mehr in zu geringem Abstand zueinander befanden. Betroffen davon waren aber auch Besucher von gesperrten Freizeiteinrichtungen. Fast 30 Platzverweise mussten die Beamten gegen Personen, die sich nicht an die Anweisungen hielten, aussprechen. Nur in einem Fall wurden die erlassenen Platzverweise nicht befolgt. Vier Musiker aus Estland hatten vor einem Lebensmittelmarkt in der Ferniestraße am Samstagabend Kunden aggressiv angesprochen und CD´s zum Verkauf angeboten. Zwei aus dem Quartett befolgten nicht den Platzverweis, so dass sie festgenommen wurden.

Gießen: An Tür gehebelt

Vergeblich gehebelt haben Einbrecher zwischen Freitagnachmittag und Sonntagabend an einer Tür in der Neuen Bäue. Die Unbekannten versucht, in ein Wellness-Center einzubrechen. Ohne Beute flüchteten die Täter wieder in unbekannte Richtung und hinterließen einen Sachschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter der Rufnummer 0641 – 7006 3755.

Linden: Auf Zigaretten abgesehen

In einen Getränkemarkt sind Unbekannte zwischen Samstagabend und Montagmorgen eingebrochen. Die Diebe hatten eine Tür aufgebrochen und dann offenbar gezielt nach Zigaretten gesucht. Mit mehreren Stangen Zigaretten verschwanden sie in unbekannte Richtung. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Laubach: Mehrere Fahrzeuge aufgebrochen

In Laubach kam es in der Nacht zum Samstag zu mehreren Aufbrüchen von Fahrzeugen. Dabei erbeuteten die Täter eine Geldbörse, einen Laptop und eine Handtasche. Im Katzengraben, im Schmelzweg und in der Langgasse hatten die Diebe entweder Schlösser der Fahrzeuge aufgebrochen oder die Scheiben eingeschlagen. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Grünberg: Einbruch in Jugendfreizeitstätte

An der Steinrütsche haben sich am letzten Wochenende Einbrecher zu schaffen gemacht. Die Diebe hatten zwischen Samstag- und Sonntagmorgen ein Fenster aufgebrochen. Ob etwas mitgenommen wurde, war noch unklar. Hinweise bitte an die Polizeistation in Grünberg unter der Telefonnummer 06401 – 91430.

Linden: Einsatz in der Kreuzgasse in Leihgestern

Ein Polizeibeamter wurde am Sonntag, gegen 21.00 Uhr, durch einen 58 – Jährigen angegriffen. Zunächst waren die Beamten verständigt worden, als es zu Streitigkeiten zwischen dem 58 – Jährigen und anderen Personen gekommen war. Als die Streife eintraf, beschimpfte er die Beamten. Danach trat er nach einem Beamten und traf ihn am Bein. Ein Verfahren wurde eingeleitet. Der Mann wurde mit zur Ausnüchterung genommen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter 0641/7006-3555.

Verkehrsunfälle:

Pohlheim-Holzheim: Motorradfahrerin übersehen

Am Sonntag (29.März) gegen 18.00 Uhr kam es in der Taunusstraße in Holzheim zu einem Unfall. Eine 18-jährige Frau befuhr mit ihrem Motorrad die Taunusstraße in Richtung Watzenborn. Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer übersah offenbar beim Einfahren von der Langgasse in die Taunusstraße die 18-Jährige. Sie versuchte noch auszuweichen, kam jedoch aufgrund nasser Fahrbahn zu Sturz. Dabei verletzte sie sich leicht. Der Unbekannte entfernte sich von der Unfallstelle, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Der Schaden wird auf 450 Euro geschätzt. Bei dem Unfallverursacher handelt es sich vermutlich um ein weißes Fahrzeug. Wer kann Angaben zu der Identität des Unbekannten machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Heuchelheim: Fiat touchiert

Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer touchierte am Sonntag (29.März) gegen 01.29 Uhr einen in der Hauptstraße in Kinzenbach geparkten Fiat. Der gelbe Punto stand in Höhe der Hausnummer 9 am Fahrbahnrand. Vermutlich aufgrund einer nicht angezogenen Handbremse rollte das unbekannte Fahrzeug gegen den Fiat und touchierte die Fahrertür. Der Unfallverursacher entfernte sich anschließend vom Unfallort. Die Polizei schätzt den Schaden auf 500 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Parkplatzrempler

Zu einem Unfall kam es am Samstag (28.März) zwischen 15.30 und 15.45 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes im Wiesecker Weg. Offenbar beim Ein- bzw. Ausparken beschädigte ein bisher Unbekannter einen geparkten Audi. Als der Besitzer zu seinem grauen A6 zurückkam, war dieser an der vorderen Stoßstange beschädigt. Der Schaden wird auf 400 Euro geschätzt. Bei dem Unfallverursacher könnte es sich um ein rotes Fahrzeug handeln. Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Unfallflucht in der Altenburger Straße

Trotz Schaden von 1.500 Euro entfernte sich ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer nach einem Unfall am Samstag (28.März) zwischen 12.00 und 13.00 Uhr auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Altenburger Straße. Der Verursacher beschädigte vermutlich bei einem Parkmanöver einen VW Caravelle. Als der Besitzer zu seinem blauen Caravelle zurückkam, war dieser am rechten Kotflügel und der Schiebetür beschädigt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Mitsubishi beschädigt

Ein unbekannter Verkehrsteilnehmer beschädigte vermutlich beim Vorbeifahren am Freitag (27. März) einen in der Hammstraße geparkten Mitsubishi. Der graue Space Star parkte zwischen 15.30 Uhr und 16.25 Uhr in Höhe der Hausnummer 10. Als der Besitzer zu seinem Wagen zurückkam, war dieser auf der Fahrerseite beschädigt. Der Schaden wird auf 3.000 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

A5/Grünberg: Alkoholisiert und etwa elf Kilometer auf falscher Seite auf der Autobahn unterwegs

Auf der Bundesautobahn A5 kam es am Samstagabend (28.März) gegen 23.15 Uhr zu einem Unfall. Ein 50-jähriger LKW-Fahrer aus der Ukraine befuhr die rechte Fahrspur aus Richtung Kassel kommend. Dabei kam er nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei beschädigte der Laster die Leitplanke. Es entstand ein Schaden von mehreren Tausend Euro. Er flüchtete von der Unfallstelle. Dazu wendete er den LKW und fuhr in entgegengesetzter Richtung auf der linken Spur weiter. Nach etwa elf Kilometer konnte er durch eine Polizeistreife gestoppt werden. Die Ordnungshüter bemerkten bei dem 50-Jährigen Alkoholgeruch. Bei einem Atemalkoholtest pustete er 2,44 Promille. Die Polizei schätzt den Schaden auf 3.200 Euro. In der Folge stellten die Beamten den Führerschein des Mannes sicher und erhoben eine Sicherheitsleistung. Hinweise bitte an die Autobahnpolizei Butzbach unter Tel. 06033/7043-5010.

Lollar: Vorfahrt missachtet

Zu einem Unfall kam es am Samstag (28.März) gegen 12.02 Uhr auf der Landesstraße L3059. Ein 55-jähriger Mann mit einem Ford befuhr die L3059 von Lollar nach Ruttershausen. Beim Abbiegen in Richtung Wißmar übersah der Ford-Fahrer offenbar einen 70-jährigen Rollerfahrer, der die Wißmarer Straße in Richtung Lollar befuhr. Dabei kam es zum Zusammenstoß, bei dem der 70-Jährige stürzte. Er zog sich leichte Verletzungen zu. Der Schaden wird auf 700 Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Gießen: Auffahrunfall

14.000 Euro Schaden und eine Leichtverletzte sind die Folge eines Auffahrunfalls von Samstag (28.März) gegen 13.48 Uhr im Schiffenberger Weg. Ein 45-jähriger Mann befuhr mit einem Audi den Schiffenberger Weg in Richtung Stadtmitte. In Höhe der Hausnummer 59 übersah der Audi-Fahrer den Bremsvorgang eines vorausfahrenden 54-jährigen Mannes mit einem VW und einer 58-jährigen Frau mit einem Renault. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem sich die Renault-Fahrerin leicht verletzte. Ein Rettungswagen brachte die 58-Jährige in ein Krankenhaus. An dem Renault entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Großen-Linden: VW beim Vorbeifahren beschädigt

Am Samstag (28.März) gegen 13.25 Uhr kam es zu einem Unfall in der Frankfurter Straße. Ein 24-jähriger Mann befuhr mit einem LKW die Frankfurter Straße in Richtung A485. Vermutlich beim Ausweichen eines entgegenkommenden Fahrzeugs, streifte der LKW-Fahrer einen am Fahrbahnrand in Höhe der Hausnummer 80 geparkten VW Golf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 2.600 Euro. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Süd unter Tel. 0641/7006-3555.

Gießen: Mauer einer Tiefgarage beschädigt

Zu einem Unfall kam es am Montag (30.März) gegen 08.43 Uhr in der Westanlage. Ein bislang unbekannter Verkehrsteilnehmer befuhr die Westanlage. Dabei wendete er seinen PKW an einer Sackgasse der Einfahrt zu einer Tiefgarage und beschädigte dabei die dortige Mauer. Anschließend entfernte er sich von der Unfallstelle, ohne seinen rechtlichen Pflichten nachzukommen. Bei dem Unfallverursacher handelt es sich vermutlich um einen grauen Ford EcoSport mit Gi-Kennzeichen. Der Sachschaden wird auf 500 Euro geschätzt. Wer kann Angaben zu dem unbekannten Fahrzeug oder der Identität des Fahrers machen? Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter Tel. 0641/7006-3755.

Jörg Reinemer Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040