GI: Nachtrag zur Pressemeldung vom 04.03.2020: Tatverdächtige nach Ladendiebstahl in U-Haft

Gießen:

Wie bereits berichtet (04.03.2020) hat die Polizei am Dienstagnachmittag einen 26 -jährigen Mann nach zwei Ladendiebstählen in der Gießener Innenstadt festgenommen. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde der algerische polizeibekannte Staatsangehörige dem Haftrichter vorgeführt, welcher Haftbefehl erließ. Der Verdächtige wurde in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Pressemeldung vom 04.03.2020

Gießen: Polizei nimmt 26-Jährigen nach gemeinschaftlichen Ladendiebstählen fest

Die Polizei nahm Dienstagnachmittag (03. März) einen 26-jährigen Mann fest, der im Verdacht steht mit weiteren Unbekannten zwei gemeinschaftliche Ladendiebstähle in der Gießener Innenstadt begangen zu haben. Bei einem Optiker am Kreuzplatz stahlen sie mehrere Brillen im Wert von über 1.400 Euro. Ein Zeuge beobachtete den Diebstahl und informierte die Polizei. Eine sofort eingeleitete Fahndung führte zur Festnahme eines Tatverdächtigen, einen 26-jährigen Asylbewerber aus Algerien. Bei seiner Durchsuchung fanden die Ermittler das Diebesgut und zwei offenbar gestohlene Bekleidungsstücke. Nach ersten Erkenntnissen stammen diese Kleidungsstücke aus einem Modehaus im Seltersweg und wurden gegen 14 Uhr von dem Verdächtigen und seinen Komplizen gestohlen. Die Ermittlungen zu den Unbekannten dauern an. Der Festgenommenen wird noch heute dem Richter vorgeführt. Hinweise bitte an die Polizeistation Gießen Nord unter 0641/7006-3755.

Sabine Richter

Pressesprecherin

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Ferniestraße 8
35394 Gießen
Telefon: 0641-7006 2040
Fax: 0611-327663040