OH: Räuberischer Diebstahl – 39-Jähriger verletzt Einbruch in Einfamilienhaus

Räuberischer Diebstahl – 39-Jähriger verletzt

Fulda. Ein 39-jähriger Mann war am Samstagmorgen (30.04.), gegen 10 Uhr, mit seinem Hund in der Graf-Spee-Straße in Richtung Leipziger Straße spazieren. Dem Fuldaer kamen drei Personen – ebenfalls mit einem Hund – entgegen. Beim Passieren verbissen sich die Vierbeiner, in Folge dessen die Anwesenden in Streit gerieten. Die drei unbekannten Personen – insbesondere einer der Männer sowie eine Frau – attackierten den 39-Jährigen daraufhin mit Schlägen und Tritten. Zudem entwendete einer der Täter dem verletzten Mann Bargeld aus der Geldbörse. Die Personengruppe ließ den 39-Jährigen verletzt zurück und flüchtete in Richtung Graf-Spee-Straße. Der Fuldaer wurde mit dem Rettungswagen in eine Klinik verbracht. Durch sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen konnte die Polizei kurz darauf zwei Tatverdächtige festnehmen. Es handelt sich dabei um eine 28-jährige Frau aus Fulda und einen 39-jährigen Mann aus Neuhof, die nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurden. Bei der dritten Person soll es sich nach Zeugenaussagen um einen circa 188 bis 190 Zentimeter großen Mann mit muskulöser Statur und Glatze handeln. Zum Tatzeitpunkt trug er eine schwarze Jacke sowie eine schwarze Jogginghose. Personen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben oder Hinweise geben können, wenden sich bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

Einbruch in Einfamilienhaus

Fulda. Am Mittwochabend (04.05.), gegen 22.10 Uhr, brach ein unbekannter Täter in ein Einfamilienhaus in der Straße „Am Tannenstück“ im Stadtteil Neuenberg ein. Der Täter hebelte ein Küchenfenster auf, um ins Gebäude zu gelangen. Dort durchsuchte er mehrere Räume nach Diebesgut und stahl Schmuck und eine Medaille im Gesamtwert von circa 30 Euro. Als die Bewohnerin des Hauses den Einbrecher bemerkte und sich lautstark bemerkbar machte, ergriff dieser die Flucht. Sie kann den Mann folgendermaßen beschreiben: circa 40 bis 50 Jahre alt, etwa 170 groß, Glatze mit dunkelblondem Haarkranz. Der Täter trug dunkle Kleidung und hatte ein osteuropäisches Erscheinungsbild. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder jede andere Polizeidienststelle.

(PB)

Kontakt:

Polizeipräsidium Osthessen
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Severingstraße 1-7, 36041 Fulda

Telefon: 0661 / 105-1099
E-Mail: pressestelle.ppoh@polizei.hessen.de
(nur Mo. bis. Fr. – tagsüber)

Zentrale Erreichbarkeit:
Telefon: 0661 / 105-0