POL-HBPP: Polizeiorchester musiziert an Senioreneinrichtungen Tolle Bilanz rund um Gießen; nun geht’s nach Fulda


Hessen/Gießen/Fulda: Das Landespolizeiorchester Hessen (LPO) setzt seine Hessentour an Senioren- und Pflegeeinrichtungen fort. Nachdem die Region rund um Gießen bespielt worden ist, folgen nun Auftritte in der osthessischen Region. Unter dem Motto: „Musik macht Mut“ sucht das LPO in den kommenden Wochen Einrichtungen in und um Fulda auf, um deren Bewohnerinnen und Bewohner eine kurzweilige Unterhaltung zu bieten und auf musikalische Art weiter zum Durchhalten in der weiterhin anhaltenden Pandemiezeit zu ermutigen.

Region um Gießen voller Erfolg

Das Landespolizeiorchester Hessen setzte in den letzten drei Wochen seine musikalische Hessentour im Großraum Gießen fort. Insgesamt 14 Auftritte in Gießen, Pohlheim, Wettenberg, Lollar, Wetzlar und Dillenburg sorgten für viel Freude bei den Bewohnerinnen und Bewohner sowie Beschäftigten der jeweiligen Senioren- und Pflegeeinrichtungen. „Wir konnten bisher insgesamt rund 2.500 Menschen in den Seniorenheimen mit unseren unterschiedlichen Ensembles, wie beispielsweise Saxophon-, Horn- oder Klarinettenquartett sowie Volkstümliche Besetzung, erreichen und es bereitet uns eine Riesenfreude, wenn wir dabei in die Gesichter vieler glücklicher Menschen schauen“, so der Dirigent und Leiter des Polizeiorchesters Laszlo Szabo, der bereits seit vier Jahren erfolgreich die Geschicke des LPO leitet.

Konzertreihe setzt sich nun in Fulda fort

Nachdem das Rhein-Main-Gebiet und zuletzt die Region rund um Gießen bespielt worden sind, können sich nun die Bewohnerinnen und Bewohner einiger Senioreneinrichtungen in und um Fulda an den musikalischen Beiträgen der Musikerinnen und Musiker in Polizeiuniformen erfreuen. Orchesterleiter Laszlo Szabo: „Wir freuen uns sehr auf die osthessische Region, da unser Bereitschaftspolizeipräsidium eine besondere Verbindung mit dem Polizeipräsidium Osthessen hat. War der Fuldaer Polizeipräsident Günther Voß doch früher auch mal Chef der Bereitschaftspolizei und damit Vorgesetzter des LPO.“

Beachten Sie bitte auch unsere zur Hessentour bereits veröffentlichten Pressemitteilungen: 05.07.2021: „Polizei musiziert hessenweit an Senioreneinrichtungen; Landespolizeiorchester will wieder begeistern“ 16.07.2021: „Hessentour des Polizeiorchesters mit positiver Zwischenbilanz; Nach kurzer Pause wird in Mittelhessen weitergespielt“ 17.08.2021: „Polizeiorchesters setzt Hessentour fort und musiziert an Senioreneinrichtungen in Mittelhessen“

Weitere Informationen zum Landespolizeiorchester Hessen gibt es unter: www.polizei.hessen.de/icc/internetzentral/nav/c3f/broker.jsp?uCon=461503c2-e543-2011-7288-b5edad490cfa&uTem=bff71055-bb1d-50f1-2860-72700266cb59&uMen=c3f70ee1-825a-f6f8-6373-a91bbcb63046

Torsten Werner

Öffentlichkeitsarbeit Tel.: 06134 – 602 6500

Rückfragen bitte an:

Hessisches Bereitschaftspolizeipräsidium
Wiesbadener Straße 99
55252 Mainz-Kastel
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 06134 – 602 6520 bis 6521
Fax: 06134/602-6529