OH: Festnahme auf frischer Tat bei Kupferdiebstahl

Festnahme auf frischer Tat bei Kupferdiebstahl

Großenlüder / Kleinlüder – Bereits am Freitag (27.11.), gegen 01:25 Uhr, gelang es der Polizei Fulda, einen Kupferdieb im Bereich der Grillhütte in Kleinlüder auf frischer Tat festzunehmen und einen weiteren im Anschluss zu ermitteln.

Gegen 01:25 Uhr meldete ein Zeuge verdächtige Geräusche aus dem Bereich des Grillplatzes in Kleinlüder. Sofort entsendete die Polizeistation Fulda mehrere Streifen in diesen Bereich.

Vor Ort konnten die Streifen zwei Personen ausfindig machen, welche beim Erblicken der Polizei sofort die Flucht ergriffen. Diese wiederum nahm sofort die Verfolgung auf und konnte eine der beiden Personen noch in unmittelbarer Tatortnähe festnehmen. Bei dieser handelt es sich um einen schon bei der Polizei in Erscheinung getretenen 42-jährigen Mann aus dem Raum Fulda. Der zweiten tatverdächtigen Person gelang zunächst die Flucht. Diese, ein 20-jähriger Mann ebenfalls aus dem Raum Fulda, konnte aber im Rahmen der polizeilichen Maßnahmen ermittelt werden.

Bei der Anzeigenaufnahme stellte die Polizei fest, dass bereits eine größere Menge Kupfer von dem Dach der Grillhütte abmontiert und zum Abtransport bereitgestellt worden war. Der Gesamtschaden an der Hütte wird auf rund 10.000 Euro geschätzt. Der Wert bezüglich des entwendeten Kupfers bewegt sich nach einer ersten Schätzung im unteren vierstelligen Bereich.

Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurden die beiden Beschuldigten nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Stephan Müller, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099