Fulda: Identität von Timnit steht nun zweifelsfrei fest – Ermittlungen dauern an

Gemeinsame Pressemitteilung von Staatsanwaltschaft Fulda und Polizeipräsidium Osthessen

Identität von Timnit steht nun zweifelsfrei fest – Ermittlungen dauern an

Fulda – Wie bereits ausführlich berichtet, wurde am Dienstagnachmittag (02.12.)- im Zuge intensiver Suchmaßnahmen nach der 2-jährigen Timnit aus Fulda – ein lebloses Kind im Fulda Kanal aufgefunden.

Die von der Staatsanwaltschaft Fulda angeordnete Obduktion des Kleinkindes wurde am heutigen Freitag (04.12.) durchgeführt. Dabei haben sich eindeutige Hinweise auf einen Ertrinkungstod ergeben. Anhaltspunkte auf eine Gewalteinwirkung konnten hingegen nicht festgestellt werden.

Auch die Identität des Kindes steht nunmehr fest: Bei dem aufgefundenen Mädchen handelt es sich zweifelsfrei um die 2-jährige Timnit.

Weitere Untersuchungsergebnisse werden frühestens im Laufe der nächsten Woche erwartet.

Die Ermittlungen von Staatsanwaltschaft Fulda und Kriminalpolizei zur Klärung der genauen Todesumstände dauern weiterhin an.

Weitere Auskünfte erteilt die Staatsanwaltschaft Fulda.

Dr. Christine Seban, Pressesprecherin, Staatsanwaltschaft Fulda, Tel. 0661/924-2704

Dominik Möller, Pressesprecher, Polizeipräsidium Osthessen, Tel. 0661/105-1010

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de