POL-OH: Opferstock aufgebrochen – Mädchen auf Spielplatz unsittlich berührt – Diebstahl von Hühnern – Rollerfahrer vor Polizei geflüchtet und gestürzt


Opferstock aufgebrochen

Flieden – Während den allgemeinen Kirchenöffnungszeiten brachen Unbekannte am Donnerstag (04.06.), zwischen 15:30 und 19 Uhr, die beiden Opferstöcke einer Kirchengemeinde in der Hauptstraße auf. Dabei entwendeten die Täter eine geringe Summe Bargeld und verursachten einen Schaden von rund 100 Euro.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Mädchen auf Spielplatz unsittlich berührt

Fulda – Ein Unbekannter hat am Freitagabend (05.06.), gegen 18 Uhr, ein 10-jähriges Mädchen auf einem Kinderspielplatz in der Oberglogauer Straße angesprochen und unsittlich im Bereich ihrer Brust berührt. Daraufhin flüchtete das Mädchen nach Hause und verständigte die Polizei.

Der Tatverdächtige soll zwischen 25 und 30 Jahre alt, schlank und etwa 1,75 bis 1,85 Meter groß gewesen sein. Er hatte eine helle Hautfarbe, einen kurzen Kinnbart, blaue Augen und ein Nasenpiercing. Bekleidet war er mit einer schwarzen Hose, einer schwarzen Jacke und schwarzen Gummihandschuhen. Auf seinem Kopf trug er eine schwarze Basecap.

Die Fuldaer Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht Zeugen, die den Sachverhalt beobachtet haben oder Hinweise auf den unbekannten Mann geben können.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Diebstahl von Hühnern

Eiterfeld – Insgesamt 16 Legehühner stahlen Unbekannte in der Nacht zu Sonntag (07.06.) aus einem Hühnerstall an Landesstraße 3170 im Bereich Großentaft. Am Gehege entstand geringer Sachschaden.

Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Rollerfahrer vor Polizei geflüchtet und gestürzt

Fulda – Bei einer beabsichtigten Verkehrskontrolle durch eine Motorradstreife der Fuldaer Polizeistation im Bereich der Maberzeller Straße / Ecke Bardostraße missachtet ein 45-jähriger Rollerfahrer am vergangenen Dienstag (02.06.) die polizeilichen Anhaltesignale. Anschließend flüchtete der Mann mit seinem Zweirad über die Bardostraße, Von-Schildeck-Straße, Künzeller Straße, Heinrichstraße, Petersberger Straße bis zum Einkaufszentrum „Emaillierwerk“. Dort stieß er mit einem Fahrzeug zusammen und stürzte. Nach wenigen Metern zu Fuß konnte der Flüchtige durch die Krad-Streife unter Zuhilfenahme von aufmerksamen Passanten festgenommen werden.

Da bei dem 45-Jährigen der Verdacht auf Alkoholkonsum bestand, wurde er zwecks Blutprobenentnahme zur Polizeiautobahnstation verbracht. Von dort wurde er nach Abschluss aller polizeilicher Maßnahmen wieder entlassen.

Während der Verfolgungsfahrt fuhr der 45-Jährige über mehrere rote Ampeln und gefährdete dadurch mehrere Verkehrsteilnehmer.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizeistation Fulda nach Personen, die dem 45-jährigen Rollerfahrer mit ihrem Fahrzeug ausgewichen sind und möglicherweise als Geschädigte in Frage kommen. Um Kontaktaufnahme mit dem Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 wird gebeten.

Dominik Möller, Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen
Zentrale Pressestelle
Telefonische Erreichbarkeit:
KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug
0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de