Frankfurt-Bahnhofsviertel: Goldkette geraubt

(dr) Am gestrigen Montag, den 27. Juni 2022, kam es in der Moselstraße zu einem Raubdelikt, bei dem ein unbekannter Mann von einem 35-Jährigen eine Goldkette erbeutete.

Ein 35-jähriger Tourist befand sich gegen 15:30 Uhr in der Moselstraße und lief auf dem Gehweg. In Höhe der Hausnummer 35 sprang ihn plötzlich ein Mann von hinten an. Dieser versuchte ihm seine Goldkette vom Hals zu reißen. Als der 35-Jährige die Kette festhielt, sprühte ihm der Unbekannte Pfefferspray ins Gesicht und gelangte somit an das Schmuckstück. Der Angreifer flüchtete anschließend über die Taunusstraße in Richtung Innenstadt.

Täterbeschreibung:

Männlich, etwa 28 bis 35 Jahre alt, circa 165 bis 170 cm groß, schwarzes, kurzes Haar (seitlich kurz rasiert), osteuropäisches Erscheinungsbild; bekleidet mit einem grünen T-Shirt, einer orange-braunen, kurzen Hose, vermutlich Jeans.

Zeugen mit sachdienlichen Hinweisen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 069-75551499 bei der Frankfurter Kriminalpolizei oder jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de