Frankfurt-Höchst: Raubüberfall auf Spielothek

(ne)Zwei unbekannte Täter haben heute Nacht gegen 2:15 Uhr eine Spielothek in der Bolongarostraße ausgeraubt. Anschließend flüchteten beide.

Zunächst soll einer der Unbekannten den Vorraum des Cafes betreten haben und sei direkt zu einem der Angestellten hinter den Tresen gegangen. Der Unbekannte forderte die Herausgabe der Kasse, was ihm jedoch verwehrt wurde. Der Tatverdächtige schubste den Angestellten zu Boden und nahm anschließend eine mit Bargeld gefüllte Geldkassette an sich. Dann verließ er die Spielothek fluchtartig samt Beute. Während des Überfalls soll ein zweiter Täter im Eingangsbereich „Wache“ gestanden haben und soll dabei mit einer Schusswaffe auf den Angestellten gezielt haben.

Die beiden Unbekannten konnten wie folgt beschrieben werden: Täter 1: 22-24 Jahre alt, 170cm groß und schlank, dunkle Augen, Bekleidung: Schwarzer Jogginganzug, schwarze Maske (Sturmhaube), schwarze Handschuhe. Täter 2: Ca.160-165 cm groß, normale Statur, Bekleidung: Mütze, schwarzer Jogginganzug, schwarze Schuhe, schwarze Maske, hatte eine schwarze Pistole.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und erbittet sachdienliche Hinweise unter der Rufnummer: 069 – 755 51299.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de