Frankfurt-Westend: Fahrraddieb mittels verbautem GPS-Tracker ermittelt

(wi) Am Dienstag, den 29.03.2022, wurde im Frankfurter Westend ein hochwertiges E-Bike, welches an einem Fahrradbügel angeschlossen war, durch einen zunächst unbekannten Täter entwendet. Wenig später konnte ein Tatverdächtiger, dank eines am Fahrrad verbauten GPS-Trackers ermittelt und festgenommen werden.

Eine 50-jährige Frau schloss ihr hochwertiges E-Bike (Wert ca. 1400 Euro) morgens gegen 08:30 Uhr an einen Fahrradbügel in der Senkenberganlage auf Höhe der Hausnummern 10 – 12 an. Das Fahrrad wurde mit einem Zahlenschloss befestigt. Als die Frau gegen 16 Uhr wieder zu ihrem E-Bike zurückkehrte, fand sie lediglich das offene, aber unbeschädigte, Zahlenschloss vor. Glücklicherweise war das Fahrrad mit einem GPS-Tracker ausgestattet. Somit konnte die 50-Jährige das Fahrrad an einer Wohnanschrift in der Jasperstraße in Frankfurt am Main orten. Mithilfe eines akustischem Signal konnte eine eingesetzte Streifenbesatzung die Wohnung in dem Mehrparteienhaus eindeutig identifizieren. Die zuständige Richterin ordnete die Durchsuchung der Wohnung an. In der Wohnung konnte ein 59-jähriger Mann angetroffen sowie das gestohlene E-Bike aufgefunden werden. Zudem wurden in der Wohnung ein weiteres hochwertiges Fahrrad und andere hochwertige Fahrradzubehörteile aufgefunden und sichergestellt. Polizeibeamte nahmen den Mann daraufhin fest.

Der Tatverdächtige muss sich nun wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls verantworten. Im Anschluss an die polizeilichen Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de