Frankfurt-Rödelheim: Festnahme nach Einbrüchen in Gartenhütten

(ro) Am späten Samstagabend (26. März 2022) bemerkte ein Zeuge in einem Kleingartengelände in Rödelheim ein mutmaßliches Diebesduo auf frischer Tat und hielt einen der Männer bis zum Eintreffen der Polizei fest. Ob dieser und sein bislang unbekannter Begleiter auch für zwei weitere Gartenhütteneinbrüche in der Nacht zuvor (25.03.2022 auf 26.03.2022) verantwortlich sind, ist aktueller Bestandteil der polizeilichen Ermittlungen.

Gegen 22:35 Uhr bemerkte ein Zeuge auffällige Geräusche und Lichtschein auf dem parallel zum Breidensteiner Weg verlaufenden Gartengelände. Auf seine Ansprache hin ergriffen zwei Personen die Flucht, woraufhin der Mann mit einem zweiten Zeugen die Verfolgung aufnahm, einen der Flüchtigen ergriff und bis zum Eintreffen der Polizei festhielt. Bei dem Ergriffenen handelt es sich um einen 30 Jahre alten Mann. In dessen mitgeführter Tasche fand die Polizeistreife allerhand Aufbruchwerkzeug auf und stellte dieses sicher. Bei der anschließenden Spurensuche vor Ort stellten die Polizeibeamten zudem frische Aufbruchspuren und einen durchwühlten Innenraum bei einer angrenzenden Gartenhütte fest. Ob der 30-Jährige darüber hinaus für zwei weitere Gartenhütteneinbrüche aus der vergangenen Nacht an selbiger Örtlichkeit verantwortlich ist, wird aktuell geprüft. Bei seiner Festnahme trug er eine Jacke, die aus einer der beiden Hütten entwendet worden war.

Der 30-Jährige wurde in die Haftzellen des Polizeipräsidiums Frankfurt verbracht, um ihn dem Haftrichter vorzuführen. Auch gegen die beiden Zeugen mussten in diesem Zusammenhang Ermittlungen eingeleitet werden, da der Festgenommene und eine Außenstehende von einem übergriffigen Vorgehen beim Ergreifen des Flüchtigen berichteten. Die Ermittlungen in allen Fällen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de