Frankfurt-Altstadt: Räuberischer Diebstahl

(dr) Ein bislang unbekannter Mann konnte am Mittwochnachmittag (02. März 2022) bei einem Juwelier in der Altstadt eine Goldkette erbeuten. Der Unbekannte betrat gegen 14:50 Uhr das Geschäft in der Hasengasse und täuschte bei einer Mitarbeiterin Interesse für mehrere Gegenstände vor. Die ausgesuchte Ware wollte er vermeintlich mit einer EC-Karte bezahlen, die jedoch abgelehnt wurde. Nun gab der Unbekannte vor, Bargeld holen zu können. Jedoch griff er dann nach einer neben sich befindlichen Goldkette, was die Verkäuferin bemerkte. Sie versuchte, ihm diese wieder zu entreißen. In der Folge stieß der Mann die Frau gegen den Oberkörper und flüchtete mit der erbeuteten Halskette im Wert von mehreren tausend Euro aus dem Geschäft. Sofort eingeleitete Fahndungsmaßnahmen verliefen ohne Erfolg.

Personenbeschreibung:

Männlich, circa 35 Jahre alt, circa 180 cm groß, schwarze kurze Haare, sprach italienisch; bekleidet mit einem dunklen Oberteil, Jeans und einer goldenen Armbanduhr; führte eine große Papiertüte mit.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de