Frankfurt-Griesheim: Räuber an Bushaltestelle festgenommen

(dr) Ein 23-jähriger Mann hat am Samstagabend (26.02.2022) versucht, in einem Linienbus in Griesheim einer Familie den Einkauf zu rauben. Beamte des 16. Reviers konnten den stark alkoholisierten Mann noch vor Ort festnehmen.

Gegen 21 Uhr befand sich ein Ehepaar, 32 und 29 Jahre alt, mit einem Kleinkind in einem Linienbus im Stadtteil Griesheim. Der spätere Beschuldigte, ein 23 Jahre alter Mann, setzte sich zu der Familie in eine 4er-Sitzgruppe und legte seinen Arm auf die von ihr mitgeführte Einkaufstüte mit neuer Kleidung und Windeln. Dies kommentierte er mit den Worten „meine Tüte“. Als die Familie an der Haltestelle „Auf dem Schafberg“ den Bus mit dem Einkauf verlassen wollte, stieß der 23-Jährige den 32-jährigen Familienvater in den Sitz zurück und erhob seine Fäuste. Nach einer Meldung des Busfahrers verständigte die Sicherheitszentrale des Verkehrsunternehmens die Polizei über den Vorfall. Dies bemerkte auch der 23-Jährige und begab sich nun Streit suchend zum Busfahrer. Währenddessen verließ der 32-Jährige mit der Einkaufstüte den Bus, was den 23-Jährigen dazu veranlasste, diesen mit der Faust zu schlagen und sich der Tüte zu bemächtigen. Diese platzierte er wieder auf einen Sitz im Bus. Einer alarmierten Polizeistreife gelang es dann, den unkooperativen und aggressiven Mann festzunehmen. Ein bei dem 23-Jährigen durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von fast 3 Promille.

Sein Verhalten und seine Alkoholisierung führten den Beschuldigten folglich in das Gewahrsam des Polizeipräsidiums. Gegen ihn wurde ein entsprechendes Strafverfahren wegen Raubes eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de