POL-F: 210103 – 0010 Frankfurt-Ostend: Illegales Autorennen mit zwei Fahrzeugen – Polizei sucht Zeugen

(ne)Streifen der Kontrolleinheit KART konnten gestern Abend um 22:00 Uhr ein illegales Autorennen auf der Hanauer Landstraße beobachten und beenden. Zuvor waren einer Zivilstreife zwei Pkw, ein Seat Leon mit Frankfurter Nummer und ein Audi A6 mit Hanauer Kennzeichen, auf der Berliner Straße aufgefallen, die mit überhöhter Geschwindigkeit in Richtung Ostend unterwegs waren. Die Beamten folgten den beiden Pkw, die schließlich auf der Hanauer Landstraße in Höhe der Honsellstraße an einer roten Ampel zunächst anhielten. Bei Grün drückten beide aufs Gas und rasten hintereinander in Richtung Ratswegkreisel davon. In Höhe des Audi-Zentrums mussten sie einer 45-jährigen Toyota Fahrerin ausweichen, wobei der Audi rechts und Seat über die Straßenbahngleise links an der 45-Jährigen vorbeipreschte. Schließlich konnten die Kontrahenten in Höhe der Intzestraße mit Unterstützung einer weiteren KART-Streife angehalten werden. Im Seat befanden sich neben dem 19-jährigen Fahrer ein 22-jähriger Beifahrer, im Audi waren der 19-jährige Fahrer und zwei 19- und 20-jährige Mitfahrer unterwegs. Beide Autos wurden sichergestellt, ebenso der Führerschein des Seatfahrers und alle Smartphones der beteiligten Personen beschlagnahmt. Ersten Erkenntnissen zufolge ist der Fahrer des Audi nicht im Besitz eines gültigen Führerscheins. Die 45-jährige Toyota Fahrerin hielt ebenfalls an der Kontrollstelle an und stand sichtlich geschockt unter dem Eindruck des Geschehenen. Nach Abschluss der Maßnahmen wurden alle Personen entlassen. Die Polizei hat gegen die Beteiligten ein Strafverfahren wegen des Verdachtes des verbotenen Kraftfahrzeugrennens, der Gefährdung des Straßenverkehrs und des Fahrens ohne Fahrerlaubnis eingeleitet. Im Rahmen dieser Ermittlungen bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Womöglich sind die beiden Fahrzeuge (grauer Seat und silberfarbener Audi) bereits zuvor im Stadtgebiet durch eine aggressive Fahrweise aufgefallen. Zeugen werden gebeten sich beim 5. Polizeirevier unter der Rufnummer: 069 – 755 10500 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de