Frankfurt-Sossenheim: Randalierer in Tankstelle

(fue) Ein 44-jähriger Mann aus Zweibrücken betrat am Donnerstag, den 24. Dezember 2020, gegen 21.50 Uhr, den Verkaufsraum einer Tankstelle in der Westerbachstraße. Gegenüber den Mitarbeitern und Kunden verhielt er sich äußerst aggressiv und provozierend.

Versuche, beruhigend auf den Mann einzuwirken, scheiterten zwar, jedoch verließ er zumindest die Räumlichkeiten. Kurze Zeit später erschien er jedoch erneut und begann, mit Gegenständen nach den dort befindlichen Personen zu werfen. Als man ihn erneut aus dem Verkaufsraum befördert hatte, erschien die verständigte Polizei.

Auch den Beamten gegenüber verhielt er sich aggressiv, befolgte keinerlei Anweisungen und versuchte schließlich, einen der Beamten am Arm zu packen. Der Angriff konnte abgewehrt werden, wobei der 44-Jährige eine Verletzung an der Nase erlitt. Diese wurde in einem umgehend verständigten Rettungswagen versorgt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest hatte einen Wert von mehr als zwei Promille ergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009