Frankfurt-Ostend: Festnahme von vier Jugendlichen

(ne) Zivilbeamte nahmen gestern Nachmittag vier Jugendliche am Ostbahnhof fest, die zuvor versucht hatten einem Gleichaltrigen das iPhone zu rauben.

Den Beamten fiel die Vierergruppe gegen 16:00 Uhr im Alter von 14 und 15 Jahren bereits in der Innenstadt auf. Die Jugendlichen stiegen an der Konstablerwache in die U6 und fuhren bis zum Ostbahnhof. Während der Fahrt sprachen sie einen alleine sitzenden Jugendlichen an, als dieser gerade mit seinem Handy beschäftigt war. Der 15-Jährige machte deutlich, dass er mit der Gruppe nichts zu tun haben möchte und verließ die U-Bahn am Ostbahnhof. Jetzt liefen ihm die Tatverdächtigen hinterher, schnappten ihn am Arm und versuchten ihm das Handy abzunehmen. Einer der Räuber zeigte dabei ein kleines Messer vor. Schließlich gingen die Beamten dazwischen und nahmen zwei der Räuber fest. Die beiden anderen flüchteten, konnten aber im Rahmen der Fahndung angetroffen und festgenommen werden.

Gegen die vier Jugendlichen wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts des versuchten schweren Raubes eingeleitet. Die Tatverdächtigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen ihren Erziehungsberechtigten übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009