FW-F: Wohnungsbrand in Bockenheim – 2 Personen verletzt

(mbr) Im Frankfurter Stadtteil Bockenheim kam es am Montagabend gegen 22 Uhr zu einem gemeldeten Wohnungsbrand in der Adalbertstraße.

Beim Eintreffen der alarmierten Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst stand eine Maisonette-Wohnung im vierten Ober- bzw. Dachgeschoss des fünfgeschossigen Wohn – und Geschäftshauses zum Teil in Vollbrand. Auf Grund der ersten Erkenntnisse wurde das Einsatzstichwort auf F3Y, Feuer mit Menschleben in Gefahr erhöht.

Die Brandbekämpfung wurde unmittelbar mittels mehrerer Atemschutztrupps unter Vornahme von einem Rohr eingeleitet und die betreffende Wohnung nach Personen durchsucht. Eine Person wurde aus der Brandwohnung und zwei weitere Personen aus dem darunterliegenden Stockwerk gerettet. Von Ihnen mussten zwei nach der rettungsdienstlichen Erstversorgung zur weiteren Behandlung in ein Frankfurter Krankhaus transportiert werden. Sie erlitten eine Rauchgasintoxikation.

Das Feuer konnte durch den konsequenten Brandbekämpfungseinsatz schnell unter Kontrolle gebracht werden und nach 30minütiger Tätigkeit erfolgte die Meldung „Feuer aus“. Durch das Brandgeschehen kam es zur einer starken Rauchentwicklung im vierten Obergeschoss und dem darüber liegenden, ausgebauten Spitzboden. Entsprechend wurde der verqualmte Bereich maschinell vom Brandrauch befreit. Vor Einsatzabschluss gegen 0 Uhr, wurden die nicht betroffenen Wohnungen durch den Umweltdienst der Feuerwehr hinsichtlich einer Schadstoffbelastung kontrolliert und nach negativem Ausschluss den Mietern übergeben. Die Brandwohnung und Nachbarwohnung im vierten Obergeschoss sind derzeit unbewohnbar.

Eine genaue Schadenssumme kann zum jetzigem Zeitpunkt nicht beziffert werden. Die Brandursachenermittlung erfolgt durch die Polizei.

Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Frankfurt am Main
Informations- u. Kommunikationsmanagement
Marcus Brinkmann
Feuerwehrstraße 1
60435 Frankfurt am Main
Telefon: 0170 / 338 2008 (PvD)
E-Mail: pressestelle.feuerwehr@stadt-frankfurt.de