Frankfurt: Nachtrag zur Meldung 201212 – 1268 – Ereignisreicher Tag in Frankfurt – Flexibles Einsatzkonzept der Polizei

(wie) Wie in den Medien bereits berichtet, fanden mehrere Versammlungen am vergangenen Samstag im Stadtgebiet statt.

Alle Ersatzveranstaltungen von „Querdenken-69“, auch die vermeintlich spontan aufgekommenen, wurden durch die Polizei aufgelöst und Platzverweise an die Teilnehmer/innen ausgesprochen. Es kam zu 19 Strafanzeigen und zu sechs Festnahmen. Die vorläufig Festgenommenen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen. Vier weitere Personen wurden kurzzeitig in Gewahrsam genommen. Weiterhin wurden 108 Ordnungswidrigkeiten, die im Zusammenhang mit der Corona-Verordnung stehen, von der Polizei beanzeigt. 101 Ordnungswidrigkeitenverfahren leitete die Polizei wegen des Nichtragens einer Mund-Nasen-Bedeckung ein.

Der Einsatzleiter der Polizei, Abteilungsdirektor Peter Brustmann, ist mit dem Verlauf zufrieden: „Unser flexibles Einsatzkonzept ging auf. Wir waren innerhalb kürzester Zeit in der Lage, auf die vielfältigen dynamischen Entwicklungen am Einsatztag zu reagieren.“

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009