Frankfurt-Altstadt/Innenstadt: Dreiste Taschendiebe am Werk – Festnahme

(em) Am Freitagabend (11.12.2020) machte sich ein Taschendieb-Duo ans Werk und entwendete ein Smartphone. Das Unterfangen endete mit der Festnahme einer der beiden Diebe.

Gegen 18.15 Uhr betraten die beiden Männer gemeinsam mit einem 68-jährigen, ihnen unbekannten Mann eine Straßenbahn an der Haltestelle „Konstablerwache“. Während einer der beiden den 68-jährigen Fahrgast anrempelte, zog der andere ihm das Smartphone aus der Jackentasche. Das Opfer bemerkte den Diebstahl umgehend, zeigte auf einen der beiden Täter und rief laut, dass er soeben bestohlen worden sei. Ein 25-jähriger Zeuge eilte daraufhin zur Hilfe und umklammerte den Dieb, so dass er nicht fliehen konnte. Dieser versuchte sich jedoch zu befreien und das Handy an den Mittäter zu reichen; ohne Erfolg. Zivilbeamte eilten zur Hilfe und nahmen den 22-jährigen mutmaßlichen Taschendieb fest. Seinem Komplizen gelang dahingegen, trotz sofort eingeleiteter polizeilicher Maßnahmen, die Flucht. Das Smartphone, ein Samsung Galaxy S20, konnte dem 68-jährigen Mann noch vor Ort wieder ausgehändigt werden. Der 22-jährige wurde im Rahmen der Festnahme leicht verletzt und wurde ambulant ärztlich behandelt.

Die beiden mutmaßlichen Täter stehen im Verdacht bereits im Vorfeld Autos sowie andere Personen ausgekundschaftet haben.

Der 22-jährige Tatverdächtige befindet sich inzwischen in Untersuchungshaft. Die Ermittlungen, insbesondere im Hinblick auf den zweiten Täter, dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009