F: Designer-Handtasche im Wert von 7.500 Euro gestohlen

Im Frankfurter Hauptbahnhof wurde am Dienstagabend von einem noch unbekannten Täter eine Designer-Handtasche (Kelly 25 Gold) der Pariser Nobelmarke „Hermes“ gestohlen.

Eine 30-jährige Frau aus Siegen in NRW hatte den Diebstahl bei der Bundespolizeiinspektion Frankfurt am Main gemeldet.

Nach ihren Angaben hatte sie die Tasche im Wert von 7.500 Euro noch originalverpackt, gegen 20.30 Uhr, am Bahnsteig von Gleis 14 im Frankfurter Hauptbahnhof neben sich abgestellt. Dort wurde sie von einem Mann angesprochen und nach Kleingeld gefragt. Als dieser den Bahnsteig verlassen hatte, stellte sie den Verlust der Tasche fest. Offenbar hatte eine weitere Person und eventueller Komplize die Situation ausgenutzt, um die Tasche zu entwenden.

Den Mann der sie durch das Ansprechen abgelenkt hatte, beschrieb sie als einen 175cm großen u. etwa 25-28 Jahre alten Mann.

Trotz einer eingeleiteten Fahndung blieben Dieb und Tasche verschwunden. Ein Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls wurde eingeleitet.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Ströher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752