Frankfurt-Höchst: Fahrradfahrerin nach Unfall schwer verletzt – Unfallverursacher flieht

(em) Am Mittwoch, den 18.11.2020, kam es am Mainufer zu einem Verkehrsunfall zwischen einer 66-jährigen Fahrradfahrerin und einem unbekannten Rennradfahrer. Der Unbekannte ließ die 66-jährige Frau schwer verletzt zurück und ergriff die Flucht. Die Polizei sucht nun Zeugen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war die 66-jährige Frau gegen 16.00 Uhr mit ihrem türkisfarbenen Damenrad am Mainufer in Fahrtrichtung Sindlingen unterwegs. Etwa auf der Höhe des Brüningparks bzw. eines dort in der Nähe befindlichen Biergartens, wollte ein Mann mit seinem Rennrad die Frau rechtsseitig überholen. Dabei verlor er die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte gegen die Fahrradfahrerin. Anschließend soll er aufgestanden und ohne sich um die schwer verletzte Frau zu kümmern, seine Fahrt fortgesetzt haben.

Die 66-jährige Frau ließ sich von einem Familienangehörigen abholen und zur Klinik fahren. Dort musste sie stationär aufgenommen werden.

Der unbekannte Mann soll mit einem Rennrad unterwegs gewesen sein und Radsport-Kleidung sowie einen Fahrradhelm getragen haben.

Wer kann Hinweise zum dem Unfallgeschehen und/oder dem unbekannten Fahrradfahrer geben? Sachdienliche Hinweise nimmt das 17. Polizeirevier unter der Telefonnummer 069/755-11700 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009