Frankfurt-Innenstadt: Festnahmen nach Verfolgungsfahrt

(wie) Im Laufe der letzten Woche kam es zu einem Diebstahl eines grauen Opel in Frankfurt.

Am gestrigen Abend fiel dann einer aufmerksamen Polizeistreife auf der Heerstraße ein grauer Opel auf, der mit fünf männlichen Personen besetzt war. Als das Auto angehalten und kontrolliert werden sollte, schaltete der Fahrer das Licht aus, beschleunigte stark und wollte in Richtung Eschborn flüchten. Die Flucht führte auf die Guerickestraße und einen Feldweg bis das Fahrzeug in Höhe der Unterwiesen verunfallte. Die Polizei nahm die vier Mitfahrer (19, 21, 26 und 36 Jahre) noch an der Unfallstelle fest. Der 18-jährige Fahrer flüchtete zunächst zu Fuß in eine Kleingartenanlage. Zivilbeamte konnten ihn dort unter einem Pool kauernd finden und ebenfalls festnehmen.

Das Fahrzeug wurde sichergestellt. Der 19, 21 und 36-Jährige werden heute dem Haftrichter vorgeführt. Der 18 und 26-Jährige wurden nach Abschluss der Maßnahmen entlassen. Die Frankfurter Polizei ermittelt nun wegen des Verdachts des besonders schweren Falls des Diebstahls, der Unfallflucht und der Gefährdung des Straßenverkehrs.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009