Frankfurt-Seckbach: Verkehrsunfall mit Streifenwagen

(fue) Eine Funkstreife des 6. Polizeirevieres wurde am Samstag, den 21. November 2020, gegen 23.55 Uhr, in der Wilhelmshöher Straße auf ein mit zwei Jugendlichen besetztes Krad aufmerksam, welches beim Erblicken der Streife stark beschleunigte. Aus diesem Grund sollte das Krad angehalten werden. Der Fahrer ignorierte jedoch alle Anhaltesignale und setzte seine Fahrt über die Arolser Straße in Richtung des Huthparks fort. Über die Grünanlagen ging die Fahrt weiter zum Auerweg, bzw. zur Auerfeldstraße. Auf dem laubbedeckten Auerweg rutsche der Streifenwagen seitlich gegen einen Erdwall und war nicht mehr fahrbereit. Die beiden Insassen, der 25-jährige Fahrer und seine 27-jährige Beifahrerin, wurden leicht verletzt. Dem Kradfahrer und seinem Sozius gelang die Flucht.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009