BPOL-F: Verwirrter Frankfurter schlägt Einsatzfahrzeuge der Bundespolizei mit Gürtel

Ein offenbar verwirrter 29-jähriger Frankfurter hat am Sonntagabend am Frankfurter Hauptbahnhof mit seinem Gürtel auf zwei Einsatzfahrzeuge der Bundespolizei eingeschlagen und mit der Gürtelschnalle erheblich beschädigt. Gegen 18.15 Uhr wurde die Wache der Bundespolizei im Hauptbahnhof Frankfurt am Main telefonisch informiert, dass ein Mann in der Poststraße Einsatzfahrzeuge der Bundespolizei beschädigen würde. Als mehrere Beamte eintrafen, stand der 29-jährige mit freiem Oberkörper vor den Fahrzeugen, wo er mit seinem Gürtel auf zwei Fahrzeuge einschlug. Als er aufgefordert wurde damit aufzuhören, legte er den Gürtel auf den Boden und ließ sich widerstandslos festnehmen. Nach Feststellung seiner Personalien wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet. Danach wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Zu seinen Motiven wollte sich der Frankfurter nicht äußern.

Nach einer ersten Schätzung liegt der Schaden bei ungefähr 3000 Euro.

Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Frankfurt/Main
Pressesprecher
Ralf Ströher
Telefon: 069/130145 1010; Mobil: 0172/8118752
E-Mail: Ralf.Stroeher@polizei.bund.de