Frankfurt-Rödelheim: Trickbetrug

(fue) Am Donnerstag, den 12. November 2020, wurde eine 79-jährige Frau Opfer bislang unbekannter Trickbetrüger.

Gegen 11.30 Uhr klingelte an diesem Tag das Telefon der Geschädigten. Am anderen Ende der Leitung befand sich ein angeblicher Rechtsanwalt „Meyer“, welcher Vorgab, dass der Enkel der Dame in einen schweren Unfall verwickelt sei und er sich deshalb im Gefängnis befände. Für eine entsprechende Kaution benötige man nun einen Bargeldbetrag in Höhe von 20.000 EUR.

Nachdem die Geschädigte diesen Betrag bei ihrer Bank abgehoben hatte, übergab sie diesen gegen 17.20 Uhr einer Abholerin.

Diese Frau wird beschrieben als 30-35 Jahre alt und etwa 165 cm groß. Mollige Figur, rundliches Gesicht und schwarze Haare.

Personen, die in diesem Zusammenhang sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Frankfurter Kriminalpolizei unter der Rufnummer 069-75552499 in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009