POL-F: 201029 – 1109 Bundesautobahnen 3, 5 und 661: Suche nach weiteren Geschädigten

(fue) Wie den Medien bereits bekannt, kam es am Morgen des 26. Oktober 2020, ab ca. 07.00 Uhr, im Rhein-Main-Gebiet zu drei Abseilaktionen von Autobahnbrücken der Bundesautobahnen 3, 5 und 661. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Personen, die bei der sich anschließenden Verkehrssituation in Unfälle verwickelt oder zu starken Brems- und/oder Ausweichmanövern gezwungen wurden. Geschädigte Verkehrsteilnehmer werden gebeten, sich über die Onlinewache der Polizei Hessen (www.polizei.hessen.de) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de