POL-F: 201029 – 1113 Frankfurt-Heddernheim: 14. Polizeirevier kontrolliert Einhaltung der Corona-Verordnung im Nordwestzentrum

(wie) Wegen des immer deutlicheren Anstiegs der Corona-Fallzahlen, führte das 14. Polizeirevier in den vergangenen zwei Wochen regelmäßig Kontrollen im Nordwestzentrum durch. Die Kontrollen erfolgten auch unter Einbeziehung der Stadtpolizei.

„Wir leben in besonderen Zeiten. Die Verschärfungen der Corona-Verordnung ist für uns alle ein harter Einschnitt und gerade vor dem Hintergrund der steigenden Infektionszahlen ist es wichtig, die Stadt Frankfurt bei der Einhaltung der Corona-Verordnungen tatkräftig zu unterstützen. Jeder ist bei der Bewältigung dieser Krise gefragt, nur gesamtgesellschaftlich kann sie gelöst werden“, so der Leiter des 14. Polizeireviers Thomas Schulze.

Insbesondere im Bereich der Busdurchfahrt wurde kontrolliert, nachdem vermehrt Beschwerden aufkamen, dass sich dort nur Wenige an das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes (MNS) halten würden.

„Das positive Fazit der Kontrollen ist, dass sich ein Großteil der Besucher des Nordwestzentrums an die Verfügung der Stadt hält und einen Mund-Nasen-Schutz trägt. Diejenigen, welche keinen MNS trugen, wurden auf ihr Fehlverhalten hin angesprochen und zeigten sich einsichtig. In solchen Fällen genügte eine mündliche Verwarnung. Es kam allerdings auch vor, dass bei Uneinsichtigkeit und wiederholten Verstößen Ordnungswidrigkeitenanzeigen geschrieben wurden“, so Schulze.

Die Frankfurter Polizei wird auch weiterhin die Einhaltung der Corona-Verordnungen kontrollieren und im erforderlichen Fall auch sanktionieren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de