Frankfurt-Bornheim: Raub in Wohnung – Fahndungsaufruf

(wie) Gestern ereignete sich gegen 12:20 Uhr in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Germaniastraße ein Raub zum Nachteil einer 84-jährigen Frau. Zwei unbekannte Täter sind flüchtig.

Die beiden unbekannten Männer klingelten zuvor an der Wohnungstür der Frau. Als sie öffnete, stellte einer der beiden sofort seinen Fuß in die Tür und gab vor in die Wohnung zu müssen, um die Heizungen zu kontrollieren. Der 84 Jahre alten Frau kam das suspekt vor, sie verweigerte den Zutritt und wollte die Tür schließen. Daraufhin wurde sie in die Wohnung gestoßen und durch einen der beiden Täter am Arm gepackt und in die Küche geschoben. Dort blieb der unbekannte Täter in der Tür stehen, um sie an der Flucht zu hindern, während der zweite Täter die Wohnung nach Wertgegenständen durchsuchte. Im weiteren Verlauf wurde der 84-Jährigen noch gewaltsam ein Schlüsselbund aus der Hand gerissen, um eine verschlossene Schublade zu öffnen.

Mit Schmuck im Wert im unteren fünfstelligen Bereich sowie mit Bargeld flüchteten die unbekannten Täter aus der Wohnung in unbekannte Richtung.

Die 84-Jährige konnte die beide mutmaßlichen Täter wie folgt beschreiben:

1. Täter: männlich, ca. 30 Jahre alt, ca. 175 cm groß, südländisches Erscheinungsbild, korpulente / dickliche Statur, braune Haare, trug ein blaukariertes Hemd und Jeans.

2. Täter: männlich, ca. 20 Jahre alt, schlanke Statur, war dunkel gekleidet und trug ein dunkles Basecap

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Angaben zu den beiden mutmaßlichen Tätern machen können, sich telefonisch unter der 069 / 755 – 10600 oder auf jeder anderen Dienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de