Frankfurt-Nordend: Rollerfahrerinnen bei Verkehrsunfall verletzt – Autofahrer flüchtet – Polizei sucht Zeugen

(ne) Am vergangenen Dienstag (6.10.2020) kam es um 15:18 Uhr in der Friedberger Landstraße Ecke Mercatorstraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei junge Frauen verletzt wurden. Der Unfallverursacher flüchtete – die Polizei sucht diese Person sowie Zeugen des Unfalls.

Ersten Erkenntnissen zufolge war der Fahrer oder die Fahrerin eines VW Tiguan auf der Friedberger Landstraße in Richtung Innenstadt unterwegs. An der Einmündung Mercatorstraße bogen zu diesem Zeitpunkt zwei 20 bzw. 21 Jahre junge Frauen auf ihrem Motorroller auf die Friedberger Landstraße in Richtung Innenstadt ein. Sie befanden sich gerade auf dem dortigen Fahrradstreifen, als sie vom dem VW Tiguan geschnitten wurden. Die Frauen kamen infolge dessen auf der regennassen Fahrbahn zu Fall und verletzten sich. Der Tiguan fuhr weiter. Ein bislang unbekannter Zeuge bemerkte den Unfall und rannte dem flüchtigen Fahrzeug noch hinterher, um Fotos mit seinem Handy von dem Auto zu machen. Er kehrte danach zur Unfallstelle zurück und zeigte den beiden Frauen seine Fotos. Anschließend verschwand er jedoch, ohne auf die Polizei zu warten und sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen. Ebenso hielt eine Frau in einem dunklen Skoda Kombi mit ihrer Tochter im Fahrzeug an der Unfallstelle und bot ihre Hilfe an. Aber auch sie verschwand letztlich vor dem Eintreffen der Polizei.

Die Verkehrsunfallermittler suchen nun den Unfallverursacher im VW Tiguan mit Frankfurter Kennzeichen sowie die beiden Zeugen von der Unfallstelle. Diese und auch weitere Unfallzeugen werden gebeten sich beim 3. Polizeirevier unter der Rufnummer 069 – 755 10300 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009