Frankfurt-Bahnhofsviertel: Auseinandersetzung mit Messer geführt

(fue) Am Donnerstag, den 24. September 2020, gegen 10.00 Uhr, wurde die Polizei von Zeugen in die Münchener Straße gerufen. Dort, in Höhe des Anwesens Nummer 59, fände gerade eine Schlägerei statt, bei der auch ein Messer im Spiel sei. Vor Ort konnten zwei Männer im Alter von 30 und 40 Jahren angetroffen werden. Der 30-Jährige wies eine Stichverletzung im Bereich des Rückens auf, weswegen er mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus verbracht wurde. Nach jetzigem Erkenntnisstand besteht für den Mann keine Lebensgefahr. Der 40-Jährige wurde festgenommen. Bislang sind der Geschehensablauf bzw. die Motivlage völlig ungeklärt. Die Ermittlungen in der Sache wurden aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009