Frankfurt-Ginnheim: Trickdiebstahl

(fue) Am Dienstag, den 15. September 2020, gegen 13.00 Uhr, parkte ein 85-jähriger Autofahrer seinen Pkw in der Straße Am Ginnheimer Wäldchen, direkt unter der Brücke der Rosa-Luxemburg-Straße, nahe der Nidda.

Von dort aus wollte der 85-Jährige zum Nordwestzentrum laufen. Noch an seinem Pkw wurde er von einem Unbekannten angesprochen, der ihn fragte, ob er ihm Geld wechseln könne. Der Geschädigte holte daraufhin sein Portemonnaie hervor und der Unbekannte griff ihm in die Geldbörse. Der Geschädigte zog die Geldbörse daraufhin zurück, bemerkte aber erst später, dass daraus ein Bargeldbetrag in Höhe von rund 360 EUR fehlte. Der unbekannte Täter hatte sich da bereits in Richtung Ginnheim entfernt.

Der Geschädigte beschreibt den Täter als 45-50 Jahre alt, etwa 170 cm groß und von südeuropäischem Erscheinungsbild. Schmächtige Statur, dunkle, kurze Haare, Dreitagebart. Sprach mit einem starken, unbekannten ausländischen Akzent.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009