POL-F: 200911 – 0933 Frankfurt-Ostend: Festnahme eines mutmaßlichen Drogendealers

(wie) Am Donnerstag, 10. September 2020, kam es gegen 19:00 Uhr zu einer Festnahme eines mutmaßlichen Drogendealers in der Schielestraße, der nach kurzer Flucht dingfest gemacht werden konnte.

Eine Streife des 5. Polizeireviers sah in einem Hinterhof eines Anwesens in der Schielestraße nach dem Rechten und stellte dort eine Personenansammlung fest, die sich um einen Radfahrer versammelt hatte. Beim Erblicken der Polizei flüchteten alle. Die Polizei konnte nach eingeleiteter Fahndung den verdächtigen Radler mitsamt Fahrrad auf einem angrenzenden naheliegenden Grundstück unter einem Gebüsch kauernd festnehmen. Bei der nun anschließenden Kontrolle stellte sich nicht nur heraus, dass das Fahrrad als gestohlen gemeldet war, sondern auch das Handy, welches der 30-jährige Mann bei sich hatte. Obendrein hatte er 0,4 Gramm Crack und 755 Euro Bargeld bei sich. Fahrrad, Handy, Drogen und Bargeld stellte die Polizei sicher. Gegen den 30-Jährigen bestand zusätzlich der Verdacht, dass er sich nicht im Bundesgebiet aufhalten darf.

Gegen ihn laufen nun Strafverfahren wegen des Verdachts der Hehlerei, des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Aufenthaltsgesetz. Die Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de