Frankfurt-Gutleutviertel: Fahrradfahrer wird bei Verkehrsunfall schwer verletzt

(lu) Am Sonntagnachmittag kam es im Frankfurter Gutleutviertel zu einem Verkehrsunfall zwischen Pkw und Fahrrad. Der 29-jährige Fahrradfahrer erlitt in der Folge schwere Verletzungen.

Gegen 16:50 Uhr befuhr nach derzeitigem Ermittlungsstand die 35-jährige Fahrerin eines Pkw, Mini Cooper, die Wilhelm-Leuschner-Straße in Fahrtrichtung Innenstadt. Der 29-jährige Fahrradfahrer befuhr mit seinem Rennrad die Windmühlstraße in Richtung Mainufer. Nach Angaben mehrerer Zeugen soll der 29-Jährige an der Kreuzung zur Wilhelm-Leuschner-Straße die rot zeigende Lichtzeichenanlage missachtet und seine Fahrt ungebremst fortgesetzt haben. Im Kreuzungsbereich stieß das Fahrrad schließlich mit dem Pkw zusammen. In der Folge stürzte der 29-Jähige und erlitt schwere Kopfverletzungen. Der 29-jährige Frankfurter wurde unmittelbar in ein Krankenhaus verbracht und wird dort aktuell noch behandelt. Nach Aussagen der Zeugen trug der Fahrradfahrer zum Zeitpunkt des Unfalls keinen Fahrradhelm.

Die 35-jährige Fahrerin des Pkw erlitt einen Schock und wurde vor Ort betreut.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm