Frankfurt-Bockenheim: Schwerer Verkehrsunfall

(fue) Am Dienstag, den 26. Mai 2020, gegen 16.25 Uhr, befuhren ein 53-Jähriger mit seinem Mercedes, ein 32-Jähriger mit seinem Toyota und eine 48-Jährige mit ihrem Audi in der genannten Reihenfolge die Rosa-Luxemburg-Straße, in Richtung der Nordweststadt. Kurz nach Einfahrt in den „Miquelknoten“ musste der 53-Jährige abbremsen, da sich dort eine Baustelle befindet und der Verkehr auf eine Fahrspur reduziert wird. Hier fuhr der 32-Jährige dem Mercedes ins Heck. Schließlich fuhr noch die 48-Jährige auf den Toyota auf. An allen Fahrzeugen entstand Sachschaden (die Gesamtsumme dürfte sich auf mehr als 24.000 EUR beziffern). Der 32-jährige Fahrer des Toyota und die 48-jährige Fahrerin des Audi wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Beide konnten nach erfolgter ambulanter Behandlung wieder aus den Krankenhäusern entlassen werden. Die Rosa-Luxemburg-Straße musste in der Zeit zwischen 16.30 Uhr und 17.15 Uhr in Fahrtrichtung Norden zwecks Unfallaufnahme und Räumungsarbeiten voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm