Frankfurt-Ginnheim: U-Bahnunfall

(dr)In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch kam es im Stadtteil Ginnheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem eine U-Bahn auf einen Prellbock einer Endhaltestelle auffuhr. Zwei Personen wurden leicht verletzt. Die U-Bahn der Linie U1 fuhr gegen 01:36 Uhr an der Endhaltestelle Ginnheimer Landstraße ein. Aus bislang noch ungeklärter Ursache fuhr die U-Bahn auf den dortigen Prellbock auf und kam an einem dahinterstehenden Oberleitungsmast zum Stehen. Zur Unfallzeit war die Bahn mit drei Personen besetzt. Ein Fahrgast und der 27jährige Fahrer wurden leicht verletzt. Eine Person konnte noch vor Ort entlassen werden. An der U-Bahn und der Haltestelle entstand erheblicher Sachschaden, dessen Höhe noch nicht beziffert werden kann. Die Ermittlungen zum Unfallhergang dauern an. Die Ginnheimer Landstraße ist im Bereich der Station Ginnheimer Landstraße bis zur Bergung der U-Bahn gesperrt. Die Sperrung wird noch mehrere Stunden andauern. Verkehrsteilnehmer werden gebeten, die Unfallstelle zum umfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm