Frankfurt-Bahnhofsviertel: Unbekannter raubt Ehefrau das Handy

(dr) Gestern Abend überraschte ein bislang unbekannter Täter im Bahnhofsviertel ein Ehepaar nach dem Einkauf und raubte einer 34 Jahre alten Frau das Mobiltelefon. Die Frau stürzte zu Boden, ihr Ehemann nahm die Verfolgung auf.

Die Geschädigte befand sich zuvor mit ihrem Mann in einem Lebensmittelmarkt in der Kaiserstraße. Nach Verlassen des Geschäftes beabsichtigte das Paar in die Weserstraße Richtung Taunusstraße zu gehen. Zu diesem Zeitpunkt hielt die Frau ihr Mobiltelefon in der Hand. Augenblicklich kam ein unbekannter Mann auf sie zu und entriss ihr mit Gewalt das Handy. Beim Versuch dieses festzuhalten, stürzte die Frau zu Boden. Verfolgt vom Ehemann, flüchtete der Täter zu Fuß in Richtung Taunusanlage. Als er seinem Verfolger zurief, eine Waffe dabei zu haben, ließ dieser von ihm ab und verständigte die Polizei. Der alarmierte Rettungsdienst übernahm die Erstversorgung der Frau, welche zuvor gestürzt war. Glücklicherweise trug die sich in einer Schwangerschaft befindende 34-Jährige keine Verletzungen davon. Der Räuber konnte jedoch mit seiner Beute, einem „Samsung Galaxy S8“, entkommen.

Täterbeschreibung: Männlich, ca. 30 Jahre alt, 180 cm groß, kurze Haare, Drei-Tage-Bart, dunkle Hautfarbe, afrikanisches Erscheinungsbild, bekleidet mit blauer Jeansjacke und blauer Jeanshose sowie weißen bzw. hellen Schuhen.

Zeugen, welche Angaben zur Tat und / oder dem Täter machen können, werden gebeten, sich bei der Polizei unter der Rufnummer 069 / 755-51499 (Mo-Fr) oder bei jeder anderen Polizeidienststelle zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm