Frankfurt-Bockenheim: Gruppe kontrolliert – Drogen sichergestellt

(dr) Bereits am Mittwoch, den 25.03.2020, konnten Beamte des 13. Polizeireviers während der Kontrolle einer Personengruppe bei einem erst 16-Jährigen Marihuana und Kokain sicherstellen. Eine anschließende Wohnungsdurchsuchung führte zu einem noch größeren Fund.

Zunächst hatte sich gegen 19:30 Uhr eine Anwohnerin telefonisch gemeldet und mitgeteilt, dass es sich mehrere Personen an einem Vereinsheim in der Rödelheimer Straße „um eine Shisha“ gemütlich gemacht hätten. Im Hinblick auf die aktuellen Infektionsschutzmaßnahmen begab sich eine Streife des zuständigen Polizeireviers zum genannten Tummelplatz, welche tatsächlich eine Gruppe von 7 jungen Männern antraf und diese kontrollierte. Dabei stellte sich heraus, dass einer von ihnen, ein 22-Jähriger, bereits am Vortag aufgrund eines Drogenverstoßes negativ aufgefallen war. Dass Teile der Gruppe den Drogen nicht ganz abgeneigt zu sein schienen, bestätige sich dann im weiteren Verlauf der Kontrolle. Beim Jüngsten, einem erst 16-Jährigen, fanden die Beamten nämlich fast 75 Gramm Marihuana und rund 3 Gramm Kokain auf, was nach eingeholter richterlichen Anordnung zu einer Wohnungsdurchsuchung führte. Der dabei eingesetzte Drogenspürhund erschnüffelte mit seiner feinen Nase noch weiteres Rauschgift. Am Ende stellten die Beamten mehr als 250 Gramm Marihuana, circa 900 Gramm Amphetamin und rund 80 Tabletten Ecstasy zusätzlich in der Wohnung sicher.

Was folgt, ist eine Anzeige wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm