Frankfurt-Innenstadt: Zivilfahnder nehmen Taschendieb fest

(lu) Bereits am Dienstag, 10.03.2020, beobachteten Zivilfahnder der Frankfurter Polizei einen 52-jährigen Mann, der in verschiedenen Restaurants in der Innenstadt versuchte, die Gäste um ihre Wertsachen zu erleichtern. Es folgte die Festnahme des Langfingers.

Der Taschendieb aus Chile wurde von zivilen Beamten beobachtet, wie er in verschiedenen Restaurants auf der Zeil offensichtlich nach Tatgelegenheiten zum Diebstahl suchte. In einem der Restaurants kam es dann zu einem Taschendiebstahlsversuch.

Bei der Festnahme des Chilenen konnte festgestellt werden, dass dieser bereits mehrfach aus der Bundesrepublik Deutschland abgeschoben wurde, um anschließend erneut einzureisen und Straftaten zu begehen.

Der wohnsitzlose 52-Jährige wurde im Anschluss dem Haftrichter vorgeführt, der einen Untersuchungshaftbefehl gegen ihn erließ.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Frankfurt am Main
Pressestelle
Adickesallee 70
60322 Frankfurt am Main
Direkte Erreichbarkeit von Mo. – Fr.: 07:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Telefon: 069 / 755-82110 (CvD)
Fax: 069 / 755-82009
E-Mail: pressestelle.ppffm@polizei.hessen.de
Homepage Polizeipräsidium Ffm.: http://www.polizei.hessen.de/ppffm